Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Werkraum Europäische Oper“ an der Oper Stuttgart„Werkraum Europäische Oper“ an der Oper Stuttgart„Werkraum Europäische...

„Werkraum Europäische Oper“ an der Oper Stuttgart

Copyright: A.T. Schaefer

vom 28. April bis zum 08. Mai 2016. -----

Öffentliche Proben, Künstlergespräche, Vorträge, Filme und Live-Übertragungen

 

2016 richten die europäischen Opernhäuser bereits zum zehnten Mal die European Opera Days aus, die rund um den Europa-Tag am 9. Mai international gefeiert werden. Die Oper Stuttgart lädt vom 28. April bis zum 08. Mai 2016 unter dem Titel „Werkraum Europäische Oper“ zu einer Vielzahl von – zum Teil kostenlosen – Veranstaltungen ein: zu öffentlichen Proben, Liedkonzerten, Filmvorführungen, Künstlergesprächen, Vorträgen und Opernaufführungen bis hin zu einer live auf den Stuttgarter Schlossplatz übertragenen Rigoletto-Vorstellung am 02. Mai.

 

Mit Rigoletto und Hoffmanns Erzählungen stehen in dieser Zeit zwei zentrale Werke des italienischen und des französischen Musiktheaters auf dem Spielplan, zusammen mit Reigen des Belgiers Philippe Boesmans und der großen russischen Choroper Chowanschtschina von Modest Mussorgskij.

 

Bedeutende Opernmacher aus diesen vier europäischen Nationen sind eingeladen, um über die aktuelle kulturpolitische Situation des Musiktheaters in ihren jeweiligen Heimatländern zu berichten. Musik aller vier Nationen steht auch in den Konzerten im Rahmen des „Werkraum Europäische Oper“ auf dem Programm.

 

Ein besonderes Highlight wird außerdem am Dienstag, 03. Mai, die Premiere des neuen Films (М)ученик – Märtyrer von Kirill Serebrennikov sein, der im November 2015 Richard Strauss‘ Salome an der Oper Stuttgart inszenierte. Mit Philippe Boesmans‘ Reigen ist am Freitag, 06. Mai, zum ersten Mal eine Vorstellung der Oper Stuttgart auf The Opera Platform live zu erleben, einer Online-Streaming-Plattform, die von Opera Europa und ARTE gemeinsam mit 15 europäischen Opernhäusern ins Leben gerufen wurde. Die Aufzeichnung wird im Mai außerdem auch auf arte concert per Streaming zur Verfügung stehen. In Kooperation mit dem Internationalen Trickfilmfestival Stuttgart wird die Vorstellung von Rigoletto am Montag, 02. Mai, live auf die große LED-Wand auf dem Schlossplatz übertragen. Für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren bietet die Junge Oper Stuttgart am Samstag, 07. Mai, die Gelegenheit, sich bei einer öffentlichen Probe zu „Alice im Wunderland“ einen ersten Eindruck von der Neuproduktion (Premiere: 02. Juni 2016) zu machen.

 

Das Programm des „Werkraum Europäische Oper“ an der Oper Stuttgart:

 

DONNERSTAG , 28. APR 2016

20.00 Uhr | Opernhaus, Foyer I. Rang

4. Liedkonzert: Traum der Jahreszeiten

Werke von Berlioz, Debussy, Boesmans und Hosokawa

Mit: Yuko Kakuta (Sopran), Dominic Große (Bariton), Eric Ander (Bass), Alan Hamilton (Klavier), Musikern des Staatsorchesters Stuttgart

Karten 20/7 €

 

FREITAG, 29. APR 2016

16.30-17.30 Uhr | Schauspielhaus, Foyer

Vortrag: Opernarbeit in Frankreich 2016

Mit: Bernard Foccroulle (Festival d’Aix-en-Provence)

Freier Eintritt

 

19.00 Uhr | Opernhaus

Philippe Boesmans

REIGEN

Musikalische Leitung: Sylvain Cambreling

Regie: Nicola Hümpel

Karten 8-90 €

 

SAMSTAG, 30. APR 2016

16.00-17.30 Uhr | Kammertheater

Vortrag: Das Opernschaffen von Philippe Boesmans

Mit: Cécile Auzolle (Universität Poitiers)

Mit Musik- und Videoeinspielungen

Karten 5 €

 

19.00 Uhr | Opernhaus

Jacques Offenbach

HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN

Musikalische Leitung: Sylvain Cambreling

Regie: Christoph Marthaler

Karten 8-108 €

 

MONTAG, 2. MAI 2016

16.30-17.30 Uhr | Schauspielhaus, Foyer

Vortrag: Opernarbeit in Italien 2016

Mit: Barbara Minghetti (Teatro Sociale di Como)

Freier Eintritt

 

19.30-22.15 Uhr | Opernhaus

Giuseppe Verdi

RIGOLETTO

Musikalische Leitung: Giuliano Carella

Regie: Jossi Wieler und Sergio Morabito

Mit Live-Übertragung auf den Stuttgarter Schlossplatz

in Kooperation mit dem Internationalen Trickfilmfestival Stuttgart

Karten 8-90 €

 

DIENSTAG, 3. MAI 2016

16.30-17.30 Uhr | Opernhaus , Foyer I. Rang

Podiumsgespräch: Opernarbeit in Russland 2016

Mit: Kirill Serebrennikov (Gogol-Zentrum, Moskau) und Kerstin Holm (FAZ)

Freier Eintritt

 

19.30 Uhr | DELPHI ARTHAUS KINO

Film-Premiere: (М)ученик – Märtyrer

nach dem gleichnamigen Stück von M. v. Mayenburg

mit deutschen Untertiteln bzw. Live-Übersetzung

Regie: Kirill Serebrennikov

Mit Einführung und Publikumsgespräch mit dem Regisseur im Anschluss

Kinokarten 8 €

 

MITTWOCH, 4. MAI 2016

9.45-11.30 Uhr | Opernhaus

Öffentliche Bühnen-Orchesterprobe zu CHOWANSCHTSCHINA

Inklusive Publikumseinführung

Freier Eintritt

 

16.30-17.30 Uhr | Opernhaus, Foyer I. Rang

Podiumsgespräch: Opernarbeit in Belgien 2016

Mit: Peter de Caluwe (La Monnaie/De Munt, Brüssel)

Freier Eintritt

 

19.00 Uhr | Opernhaus

Jacques Offenbach

HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN

Musikalische Leitung: Sylvain Cambreling

Regie: Christoph Marthaler

Karten 8-90 €

 

DONNERSTAG, 5. MAI 2016

11.00-14.30 Uhr | Opernhaus, Foyer I. Rang

Vorträge und Konzert: Das mächtige Häuflein

Karten 12 €

 

11.00-12.00 Uhr

Vortrag: Mussorgskij, Stasov und Das mächtige Häuflein

Mit: Dorothea Redepenning (Universität Heidelberg)

12.15-13.15 Uhr

Konzert: Nachtigall und Kuckuck

Cesar Kui: 25 Puschkin-Gedichte op. 57

Anton Webern: 4 Lieder op. 12

György Kurtág: Requiem für einen Freund op. 26

Mit: Olga Heikkilä (Sopran) und Stefan Schreiber (Klavier)

13.30-14.30 Uhr

Vortrag: Mussorgskij-Nachfolge in der sowjetischen und neueren russischen Musik

Mit: Vladimir Tarnopolski (Tschaikowsky-Konservatorium, Moskau)

 

FREITAG, 6. MAI 2016

14.00-16.15 Uhr | Schauspielhaus, Foyer

Vorträge: Volksaufstand in der Oper

Karten 5 €

 

14.00-15.00 Uhr

Vortrag: Der Strelitzen-Aufstand 1682

Mit: Prof. emer. Heinz-Dietrich Löwe

15.15-16.15 Uhr

Vortrag: Volksaufstände als Sujet russischer und sowjetischer Opern

Mit: Dorothea Redepenning (Universität Heidelberg)

 

19.00 Uhr | Opernhaus

Philippe Boesmans

REIGEN

Musikalische Leitung: Sylvain Cambreling

Regie: Nicola Hümpel

Mit Live streaming auf arte concert und The Opera Platform

Karten 8-90 €

 

SAMSTAG, 7. MAI 2016

12.00-13.30 Uhr | Kammertheater

Öffentliche Probe zu ALICE IM WUNDERLAND

Junge Oper Stuttgart

Mit moderiertem Künstlergespräch

Freier Eintritt

 

14.00-16.30 Uhr | Opernhaus, Foyer I. Rang

Vortrag und Audition zu Mussorgskijs Heirat nach Gogol

Karten 5 €

 

14.00-15.15 Uhr

Vortrag: Die Heirat – Mussorgskijs Opernfragment nach Gogol

Mit: Mathilde Reichler (Universität Lausanne)

15.30-16.30 Uhr

Audition: Die Heirat – Orchestrierungen und Vervollständigungen

Mit: Sergio Morabito (Oper Stuttgart)

 

18.00-20.00 Uhr | Delphi Arthaus Kino

Film: Die Heirat

Nach Gogols Gleichnamiger Komödie; UdSSR 1977

Regie: Vitaly Melnikov

Kinokarten 8 €

 

SONNTAG, 8. MAI 2016

12.00 Uhr | Opernhaus

5. Liedkonzert: Russische Groteske

Modest Mussorgskij: Die Heirat, Rayok und Lieder und Tänze des Todes

Mit: Sergei Leiferkus (Bariton), Alla Kravchuk (Sopran), Gergely Németi (Tenor), Eric Ander (Bass), Anastasia Timofeeva und Semjon Skigin (Klavier)

Mit Audio-Übertragung auf den Opernvorplatz

Karten 16-39 €

 

15.00-16.30 Uhr | Opernhaus, Foyer I. Rang

Podiumsgespräch: Chowanschtschina am Theater Basel

Mit: Regisseur Vasily Barkhatov, Moskau, und Sergio Morabito (Oper Stuttgart)

Mit Videopräsentation

Karten 5 €

 

19.00-22.30 Uhr | Opernhaus

Modest Mussorgskij

CHOWANSCHTSCHINA

Musikalische Leitung: Simon Hewett

Regie: Andrea Moses

Karten 8-90 €

 

Weitere Informationen zum „Werkraum Europäische Oper“ finden Sie auf der Homepage

www.oper-stuttgart.de/werkraum

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 28 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑