Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"wie im // himmel" - SCHAUSPIEL MIT CHOR von KAY POLLACK - theater // an der rott Eggenfelden "wie im // himmel" - SCHAUSPIEL MIT CHOR von KAY POLLACK - theater // an der..."wie im // himmel" -...

"wie im // himmel" - SCHAUSPIEL MIT CHOR von KAY POLLACK - theater // an der rott Eggenfelden

Premiere 13. JUNI 2014, GROSSES HAUS. -----

SINGST // DU? Und wenn ja, was bedeutet es für Dich? „Alles!“ würde Daniel Dareus sagen. Er ist Musiker mit Leib und Seele und ein weltberühmter Dirigent. Eines Tages bricht er auf offener Bühne zusammen. Ein neues Leben muss beginnen…

 

Daniel kehrt in sein Heimatdorf zurück. Als er mit dem vernachlässigten, aber sehr begeisterungsfähigen Kirchenchor in Berührung kommt, erwacht seine Lebenslust wieder. Er wird Kantor und stürzt sich voller Eifer in die neue Arbeit. Der Chor ist Feuer und Flamme – doch die Schwärmerei ruft auch Neid und Eifersucht auf den Plan. Der Film wie im // himmel war 2005 für den Oscar nominiert. Nicht zuletzt wegen der Musik des Komponisten Stefan Nilsson und der fein gezeichneten Charaktere der Chormitglieder eignet sich der Film hervorragend als Theaterstoff. Ein großes Ensemblestück, ein Chorstück, ein Stück, ideal geeignet, um die Jubiläumsspielzeit zu beschließen.

 

Johan Heß führt Regie – er hat bereits in der vergangenen Saison am theater // an der rott gearbeitet und Ibsens gespenster // … gezeigt. Zu sehen sein werden viele bekannte Schauspieler – aber auch neue Gesichter. Und der Chor des theater // an der rott mit Leiter Stefan Metz hat eine tragende Rolle.

 

REGIE // JOHAN HESS

AUSSTATTUNG // FLORIAN ANGERER

MUSIKALISCHE LEITUNG // STEFAN METZ

 

MIT //

NATALIE ASSMANN

RÜDIGER BACH

URSULA BERLINGHOF

LORENZ GUTMANN

NORBERT HECKNER

STEFAN LEHNEN

SABINE MARTIN

CHRISTINE REITMEIER

JULIA RIBBECK

KARL M. SIBELIUS

ARMIN STOCKERER

BIRGIT ZAMULO

 

Fr, 13.06. // Sa, 14.06. // So, 15.06. // Fr, 20.06. // Sa, 21.06. // So, 22.06.2014

 

THEATERKASSE // 08721 - 1268980

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑