Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Wiener Staatsoper: "Eiserner Vorhang" 2013/2014 von Oswald OberhuberWiener Staatsoper: "Eiserner Vorhang" 2013/2014 von Oswald OberhuberWiener Staatsoper:...

Wiener Staatsoper: "Eiserner Vorhang" 2013/2014 von Oswald Oberhuber

Ab 25.10,2013. -----

Auch in der Saison 2013/2014 wird die von museum in progress (www.mip.at) konzipierte und seit 1998 in Kooperation mit der Wiener Staatsoper und der Bundestheater-Holding realisierte Ausstellungsreihe "Eiserner Vorhang" weitergeführt. Für den "Eisernen Vorhang" 2013/2014 konnte der international renommierte Künstler Oswald Oberhuber gewonnen werden.

Geboren 1931 in Meran (Südtirol), absolvierte Oswald Oberhuber sein Kunststudium an der Bundesgewerbeschule Innsbruck, an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Fritz Wotruba und an der Staatlichen Akademie in Stuttgart bei Willi Baumeister. 1972 gestaltete er den Österreichischen Länderpavillon an der Biennale von Venedig. In Kassel nahm er 1977 an der documenta 6 und 1982 an der documenta 7 teil.

 

Nach langjähriger Beratertätigkeit von Monsignore Otto Mauer übernahm Oberhuber von 1973 bis 1978 die künstlerische Leitung der Galerie nächst St. Stephan. 1973 begann seine Lehrtätigkeit als Professor an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien, der er von 1979 bis 1987 und von 1991 bis 1995 als Rektor vorstand. Oberhuber wurde 1990 mit dem Österreichischen Staatspreis für Auslandskultur und 2004 mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst (1. Klasse) ausgezeichnet. Das Gesamtwerk des in Wien lebenden Künstlers ist äußerst vielfältig und umfasst Malerei, Zeichnung, Skulptur, Fotografie, Architektur, Bühnenbild, Design und literarische Texte.

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑