Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
William Shakespeares "Romeo und Julia" im theater.oberhausenWilliam Shakespeares "Romeo und Julia" im theater.oberhausenWilliam Shakespeares...

William Shakespeares "Romeo und Julia" im theater.oberhausen

Premiere am Freitag, den 15.01.2010, um 19.30 Uhr, im Großen Haus

 

Die junge, aus Belgrad stammende Regisseurin Ana Tomović erzählt die tragische Liebesgeschichte von Romeo und Julia in einer magischen Welt der hitzigen Temperamente – in einem imaginären Balkan.

Selbstbewusst tragen die Capulets und Montagues, „zwei Familien hier von gleichem Stand“, die weggeworfenen Kleidungsstücke auf, reparieren, basteln und improvisieren ihr Leben zwischen den Fundstücken. Rivalen um das beste Stück sind sie – und stolz. Doch dann tritt Romeo auf, der von etwas ganz Anderem besessen ist: Romeo ist unsterblich verliebt ...

 

Ana Tomović, die in Serbien bereits mehrere Preise für ihre Theaterarbeiten erhielt, arbeitet zum ersten Mal im deutschsprachigen Raum.

 

Regie: Ana Tomović

Bühne: Sven Jonke

Kostüme: Momirka Bailović

Musik: Silence

Dramaturgie: Hannah Schwegler / Tilman Raabke

 

Mit: Angela Falkenhan, Karin Kettling, Elisabeth Kopp / Mohammad-Ali

Behboudi, Björn Gabriel, Martin Hohner, Caspar Kaeser, Henry Meyer,

Jürgen Sarkiss, Hartmut Stanke, Peter Waros und Michael Witte

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑