Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Woyzeck" von Georg Büchner, Münchner Volkstheater"Woyzeck" von Georg Büchner, Münchner Volkstheater"Woyzeck" von Georg...

"Woyzeck" von Georg Büchner, Münchner Volkstheater

Premiere 23. Oktober 2014, 19:30 Uhr, Große Bühne. -----

Die Handlung folgt dem jungen Franz Woyzeck, der aufrichtig, geradlinig und ehrlich durchs Leben geht. Er hält sich und seine Freundin Marie mit diversen Jobs über Wasser. Am prekären Rand der Gesellschaft ist er dem ständigen Druck und Wohlwollen von Vorgesetzten und Bessergestellten ausgesetzt.

 

Neben seiner Arbeit als Soldat rasiert er seinem Hauptmann den Bart oder stellt sich für ein Ernährungsexperiment als Versuchsperson zur Verfügung. Unter der Aufsicht des Doktors nimmt er über Wochen ausschließlich Erbsen zu sich. Getrieben von Geldsorgen hetzt er durch den Tag, ausgestattet mit einem sensiblen Gemüt und phantasievollem Geist, aber ohne Zeit für Marie, die ihn – nach heftigem Werben des Tambourmajors – schließlich mit jenem betrügt.

 

Geplagt von Wahnvorstellungen (nur eine Folge des Experiments?) und unter großer Eifersucht vertraut er sich seinem Freund Andres an, der seinen Hilferufen aber nicht folgen kann. Mit dem Verrat Maries hat Woyzeck seine Erdung verloren. Seines sozialen Gefüges vollkommen beraubt, ermordet er seine Freundin und versucht die Tat zu verschleiern.

 

Regie: Abdullah Kenan Karaca

Bühne und Kostüme: Davy van Gerven

 

31. Okt

19:30 Uhr

23. Nov

19:30 Uhr

24. Okt

19:30 Uhr

07. Nov

19:30 Uhr

07. Dez

19:30 Uhr

30. Okt

19:30 Uhr

08. Nov

19:30 Uhr

08. Dez

19:30 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑