HomeBeiträge
Wuppertal: ›Sound of the City‹ – das Kuratoren-Team des Festivals ist komplett und nimmt Projektvorschläge entgegenWuppertal: ›Sound of the City‹ – das Kuratoren-Team des Festivals ist...Wuppertal: ›Sound of the...

Wuppertal: ›Sound of the City‹ – das Kuratoren-Team des Festivals ist komplett und nimmt Projektvorschläge entgegen

bis Ende September 2019

Die vierte Auflage des von der Oper Wuppertal initiierten Festivals ›Sound of the City‹, bei dem sich die Musiker der Stadt und der Oper begegnen, geht mit einem neuen Konzept in die Planung für 2020. Erstmals können neben der Oper Wuppertal auch andere Akteure aus der Stadt Veranstaltungen für das Festival vorschlagen und eigenständige Programme beitragen.

 

 

 

Copyright: Wuppertaler Bühnen: Kuratorenteam

Für das Festival unter dem Thema »Arbeit?« hat sich ein Kuratoren-Team aus drei Kulturschaffenden zusammengefunden: Jari Ortwig, arbeitet an der Schnittstelle von Bildender Kunst und Zeitgenössischem Tanz, Berthold Schneider, seit 2015 Opernintendanten der Wuppertaler Bühnen und Horst Wegener, Rapper, Musiker und Filmemacher aus Wuppertal.

2020 steht ›Sound of the City‹ im Kontext des Engels-Jahres. Somit schließt das Thema »Arbeit?« sowohl die Person Friedrich Engels‘ und seine politische Arbeit ein als auch die von Engels beschriebenen Lebensrealität des 19. Jahrhunderts und die Lebens- und Arbeitswelten unserer eigenen Zeit bis hin zu unseren Zukunftsvisionen.

Das Ziel des Festivals ist die Musik der Stadt und ihrer Oper in ein neues Verhältnis zu setzen. Das Programm soll Künstler und Musiker aus unterschiedlichen Bereichen wie Bildende Kunst, Oper, Tanz, Literatur, Film, Neue Musik und Pop unter einem Thema bei einer Vielzahl von Veranstaltungen zusammenführen. Es muss ein thematischer Bezug zu »Arbeit?« bestehen und in jeder Veranstaltung müssen mindestens zwei Genres oder Kunstgattungen vertreten sein. Der Aufruf richtet sich an Wuppertaler aus allen Stadtteilen, die sich noch bis Ende September mit Projektvorschläge an das Kuratoren-Team wenden können.

Festival: Do. 18. – Sa. 27. Juni 2020
Weitere Informationen unter www.oper-wuppertal.de
Projektvoschläge bitte an: soundofthecity@wuppertaler-buehnen.de

Künstlerisches Team
Kuratoren: Jari Ortwig, Berthold Schneider und Horst Wegener
Produktionsleitung: Julia Bulkina

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Seelenlandschaften

Stockfinstere Nacht, das Meer mit hohen, sich türmenden Wellen, der Wind tost, Paare am Strand. Die „Sinfonia da Requiem“ op. 20 von Benjamin Britten setzt ein. Sie ist die musikalische Grundlage von…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑