Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ZEITGENÖSSISCHER TANZ II: URAUFFÜHRUNG in WiesbadenZEITGENÖSSISCHER TANZ II: URAUFFÜHRUNG in WiesbadenZEITGENÖSSISCHER TANZ...

ZEITGENÖSSISCHER TANZ II: URAUFFÜHRUNG in Wiesbaden

GINA GEHT AUS! - TÄNZER PRÄSENTIEREN SICH HAUTNAH IN DER WARTBURG

 

Samstag, 22. April 2006, 20.00 Uhr, Wartburg, Schwalbacher Str. 51

Bei der zweiten Episode zeitgenössischen Tanzes in der Wartburg, Time Lock/Just at home! am 22. April 2006 präsentieren sich die Tänzer des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden von einer so persönlichen Seite wie nie.

Die beiden Choreografien von Gaetano Posterino stellen die Individualität der Tänzer in den Mittelpunkt. Die im Vergleich zur Opernbühne kleine Spielstätte schafft eine ungewohnte Nähe zwischen Publikum und Tänzern und erzeugt eine besondere Atmosphäre, die gleichzeitig auch eine choreografische

Herausforderung ist.

 

Mit Zeitgenössischer Tanz II – wird ein neu zusammengestelltes Programm der Serie vorgestellt. Den Beginn macht an dem Abend das 30-minütige Programm Time Lock , dann folgt Posterinos Uraufführungs-Choreographie Gina geht aus, bei der 14 der Tänzer-Kolleginnen und Kollegen aus dem Ballettensemble mitwirken. Liebe, Lust, Hass und Leidenschaft. Begegnungen, Verwicklungen, Rivalitäten, Flirts, das Mädchen Gina auf der Suche nach ihrem Traum-Mann - Saturday-Night-Fever in der Wartburg.

In einem dynamischen Tanzreigen zu Soul-Music aus den Sixties sind die

Tänzer hautnah und individuell zu erleben. Vielleicht wird es dem Publikum

nicht leicht fallen sitzen zu bleiben, aber die Möglichkeit selbst mitzutanzen wird es erst im September geben.

Die nächste Vorstellung von Time Lock/Gina geht aus findet am 26.5. 2006,

20.00 Uhr in der Wartburg statt.

 

In der Serie Zeitgenössischer Tanz III wird es im Juni eine

Austausch-Produktion mit dem Stadttheater Giessen geben: In der Wartburg

wird am 6. Juni Terek Assams Choreographie Tubes als Gastspiel gezeigt, und

Gina geht aus ist am 2. Juni zum TANZ-ART Festival in Giessen eingeladen.

 

Weitere Termine: 26.05.06, 20.00 Uhr, Wartburg, Schwalbacher Str.51

Kartenvorverkauf 0611. 132 325

www.staatstheater-wiesbaden.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑