Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Zuhause“ - Geschichten aus dem überbezahlten Quadratmeter von Ingrid Lausund, Volkstheater Rostock„Zuhause“ - Geschichten aus dem überbezahlten Quadratmeter von Ingrid...„Zuhause“ - Geschichten...

„Zuhause“ - Geschichten aus dem überbezahlten Quadratmeter von Ingrid Lausund, Volkstheater Rostock

Premiere: Samstag, 17. August 2013, 20:00 Uhr, Kleine Komödie Warnemünde. -----

in der neuen Reihe Strandgut in der Kleinen Komödie Warnemünde: Strandgut – Fundstücke am alten Strom oder Reden vom Leben.

 

 

Ist die Musik, die aus der Wohnung über Ihnen kommt, auch jedes Mal zu laut? Wollten Sie schon immer mal durchs Schlüsselloch der Nachbarwohnung schauen, um zu wissen, wie es dort aussieht? Und warum zieht der Typ gegenüber immer sofort die Rollläden runter, wenn seine Freundin die Wohnung verlässt?

 

Hinter der Wohnungseingangstür beginnt eine neue Welt – Gegenentwurf und Rückzugsort zur öffentlichen Realität da draußen. Unser trautes Heim, unser Zuhause - da setzt jeder Mensch individuell andere Maßstäbe, aber genau die machen das Besondere aus. Blöd nur, dass wir diese täglichen Überlebenskämpfe mit der perfekt geputzten Küche und überdüngten, ungehorsamen Zimmerpflanzen nie zu Gesicht bekommen, da sie immer hinter verschlossenen Türen stattfinden.

 

Mit „Zuhause“ hat die Autorin Ingrid Lausund einen Theatertext über diese skurrile, wahnwitzige Parallelwelt in unserer unmittelbaren Nachbarschaft geschrieben. Geschichten von und für die beste Bühne der Welt: Zuhause.

 

Inszenierung: Cornelia Crombholz

Bühne: Marcel Keller

Kostüme: Marion Hauer

 

Es spielt: Sandra-Uma Schmitz

 

weitere Vorstellungen: 22. und 23. August 2013, jeweils 20:00 Uhr, Kleine Komödie Warnemünde

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑