Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Zuhause“ - Geschichten aus dem überbezahlten Quadratmeter von Ingrid Lausund, Volkstheater Rostock„Zuhause“ - Geschichten aus dem überbezahlten Quadratmeter von Ingrid...„Zuhause“ - Geschichten...

„Zuhause“ - Geschichten aus dem überbezahlten Quadratmeter von Ingrid Lausund, Volkstheater Rostock

Premiere: Samstag, 17. August 2013, 20:00 Uhr, Kleine Komödie Warnemünde. -----

in der neuen Reihe Strandgut in der Kleinen Komödie Warnemünde: Strandgut – Fundstücke am alten Strom oder Reden vom Leben.

 

 

Ist die Musik, die aus der Wohnung über Ihnen kommt, auch jedes Mal zu laut? Wollten Sie schon immer mal durchs Schlüsselloch der Nachbarwohnung schauen, um zu wissen, wie es dort aussieht? Und warum zieht der Typ gegenüber immer sofort die Rollläden runter, wenn seine Freundin die Wohnung verlässt?

 

Hinter der Wohnungseingangstür beginnt eine neue Welt – Gegenentwurf und Rückzugsort zur öffentlichen Realität da draußen. Unser trautes Heim, unser Zuhause - da setzt jeder Mensch individuell andere Maßstäbe, aber genau die machen das Besondere aus. Blöd nur, dass wir diese täglichen Überlebenskämpfe mit der perfekt geputzten Küche und überdüngten, ungehorsamen Zimmerpflanzen nie zu Gesicht bekommen, da sie immer hinter verschlossenen Türen stattfinden.

 

Mit „Zuhause“ hat die Autorin Ingrid Lausund einen Theatertext über diese skurrile, wahnwitzige Parallelwelt in unserer unmittelbaren Nachbarschaft geschrieben. Geschichten von und für die beste Bühne der Welt: Zuhause.

 

Inszenierung: Cornelia Crombholz

Bühne: Marcel Keller

Kostüme: Marion Hauer

 

Es spielt: Sandra-Uma Schmitz

 

weitere Vorstellungen: 22. und 23. August 2013, jeweils 20:00 Uhr, Kleine Komödie Warnemünde

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑