Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Zum Tod des Musiktheaterregisseurs Franz OlschowskyZum Tod des Musiktheaterregisseurs Franz OlschowskyZum Tod des...

Zum Tod des Musiktheaterregisseurs Franz Olschowsky

Theater&Philharmonie Thüringen erreichte die Nachricht, dass sein langjähriger Musiktheaterregisseur Franz Olschowsky am 30. August 2012 im Alter von 75 Jahren gestorben ist. Über 25 Jahre war Franz Olschowsky an den Bühnen der Stadt Gera engagiert, von 1989 bis 1992 als Operndirektor.

Er hat insgesamt etwa hundert Werke aller Genres des Musiktheaters inszeniert, darunter die Opern DER ROSENKAVALLIER, DER FLIEGENDE HOLLÄNDER, SALOME, JENUFA, MACBETH aber auch Musicals wie CABARET und EVITA sowie zahlreiche Operetten, zuletzt 1998 DIE KEUSCHE SUSANNE.

 

Franz Olschowsky studierte von 1961 bis 1963 in Weimar und bis 1968 in Berlin Theaterwissenschaft und Regie u.a. bei Walter Felsenstein und Götz Friedrich. Harry Kupfer engagierte ihn danach als Assistent ans Deutsche Nationaltheater Weimar. Von dort ging Olschowsky als Oberspielleiter nach Freiberg. Vor die Wahl zwischen Angeboten aus Potsdam, Schwerin und Gera gestellt, entschied er sich 1972 für die Stadt in Ostthüringen.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑