Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
20. Bautzener Theatersommer mit" My Fair Lady", Musical nach George Bernard Shaws Schauspiel „Pygmalion“ von Alan Jay Lerner und Frederick Loewe20. Bautzener Theatersommer mit" My Fair Lady", Musical nach George...20. Bautzener...

20. Bautzener Theatersommer mit " My Fair Lady", Musical nach George Bernard Shaws Schauspiel „Pygmalion“ von Alan Jay Lerner und Frederick Loewe

Premiere Donnerstag 25.06.2015, 20:00, Burgtheater Bautzen, Hof. Vorstellungen bis 2. August. -----

Der Sprachforscher Professor Higgins wettet mit seinem Fachkollegen Pickering, dass er die Blumenverkäuferin Elisa Dulitsch trotz ihres schrillen Dialekts und ihrer ordinären Sprache innerhalb von sechs Monaten zu einer Dame mit gepflegter Ausdrucksweise erziehen kann.

Mit äußerster Strenge unterweist Higgins Elisa, bis sie endlich Sätze wie „Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühen“ fehlerfrei aussprechen kann. Bei dem Versuch, ihr Können erstmals beim Pferderennen in der feinen Gesellschaft zu beweisen, feuert sie ihr Pferd mit derart deftigen Sprüchen an, dass einige der umstehenden Damen in Ohnmacht fallen, erweckt jedoch mit ihrer unkonventionellen Art das Interesse des jungen Freddy.

 

Nach weiterem wochenlangen Training wird Elisa schließlich beim Diplomatenball dank ihrer Schönheit und ihres perfekten Auftretens die Attraktion des Abends. Obwohl er seine Wette nun gewonnen hat, behandelt Higgins Elisa auch fortan mit der ihm eigenen herablassenden Art als seelenloses Objekt. Als er ihr zudem Undankbarkeit vorwirft, verlässt sie wutentbrannt sein Haus und will in ihr altes Umfeld zurückkehren. Doch selbst ihr Vater will sie nicht mehr aufnehmen. Nach einer weiteren heftigen Auseinandersetzung mit der emanzipierten Elisa merkt der eingefleischte Junggeselle Higgins, wie sehr er sie vermisst. ...

 

Eines der schönsten Musicals nun also beim Jubiläumstheatersommer zu erleben. Und natürlich wird es einen regionalen Bezug geben. Unsere „Lady“ wird in Bautzen und Dresden spielen. Es wird nicht berlinert wie in der gängigen deutschen Übersetzung – in Bautzen wird „gerollt“. Der bekannte und bekennende Oberlausitzer Hans Klecker übersetzte einige Dialoge in die hiesige Mundart und steht den Darstellern der Elisa und ihres Vaters Dulitsch als Sprachtrainer zur Verfügung. Lassen Sie sich also mitnehmen auf eine amüsante , musikalische Reise in die Vergangenheit unserer Region.

 

My Fair Lady

Musical nach Bernard Shaws „Pygmalion“ und dem film von Gebriel Pascal

Buch: Alan Jay Larner Musik: Frederick Loewe Deutsche Übersetzung: Robert Gilbert

Regie: Lutz Hillmann

Musiklaische Leitung: Tasso Schille

Ausstattung: Miroslaw Nowotny

Choreographie: Ute Raab a.G.

Dramaturgie: Eveline Günther

 

Mit: Fiona Piekarek-Jung/Lisa Zschornack (Elisa); Mirko Brankatschk/Thomas Ziesch (Higgins) u.v.a.m.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑