HomeBeiträge
20. Internationales Strassentheaterfestival ViaThea vom 07. - 09. August 2014 in Görlitz20. Internationales Strassentheaterfestival ViaThea vom 07. - 09. August 2014...20. Internationales...

20. Internationales Strassentheaterfestival ViaThea vom 07. - 09. August 2014 in Görlitz

Das große Jubiläum mit beliebten Gruppen der vergangenen Jahre, spannenden Neuentdeckungen, vielen Überraschungen und vor allem faszinierendem Straßentheater!

 

Das Straßentheaterfestival ViaThea begrüßt vom 7. bis zum 9. August 2014 Künstler aus der ganzen Welt auf Straßen und Plätzen von Görlitz und Zgorzelec. Zum 20. Mal beleben sie mit ihrer Kunst, Dynamik und Kreativität den Kultursommer in der Oberlausitz.

 

Die Görlitzer Straßen und Plätze verwandeln sich wieder in eine Bühne für unterhaltsame und abwechslungsreiche Tage. Görlitz/Zgorzelec wird in diesen Tagen zum Treffpunkt der Kulturen, das ViaThea zum Ort der Begegnung für Künstler und Zuschauer verschiedener Nationalitäten. Tauchen Sie ein in diese wundervolle Atmosphäre und genießen Sie das Straßentheater mit Ihren Familien und Freunden. Lassen Sie sich entführen in eine Welt voller Anmut, Spaß und Poesie. Erleben Sie Inszenierungen von Cirque Nouveau, Stelzen-, Figuren-, Physical-, Musiktheater, Komik und Walk acts bis hin zur Theaterinstallation und Platzinszenierungen, in denen die Realität oft in einem völlig neuen, ungewohnten Gewand erscheint.

 

Unterhaltung, Zeit zum Nachdenken, Anregungen zum Diskutieren – drei Tage mit dem etwas anderen Theater.

 

Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH

Projektleiterin

Christiane Hoffmann

Demianiplatz 2

02826 Görlitz

 

Tel. 0049 (0) 3581 470531

Fax 0049 (0) 3581 470589

c.hoffmann@g-h-t.de

 

Aktuelles gibt es immer auch unter:

www.viathea.de und

www.facebook.com/ViaTheaStrassentheaterfestival

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑