Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
35. Händel-Festspiele vom 17. – 26.2.2012 im Staatstheater Karlsruhe35. Händel-Festspiele vom 17. – 26.2.2012 im Staatstheater Karlsruhe35. Händel-Festspiele...

35. Händel-Festspiele vom 17. – 26.2.2012 im Staatstheater Karlsruhe

Die Oper Alessandro ist noch nie bei Händel-Festspielen aufgeführt worden. Sie ist eine große Rarität, obwohl sie über sehr frische und begeisternde Musik verfügt. Allein Titelheld Alexander der Große hat acht Arien zu singen – für diese anspruchsvolle Partie konnte der Countertenor Lawrence Zazzo gewonnen werden, der zwischen New York, Paris und Wien an allen großen Opernhäusern singt. Die musikalische Leitung liegt in den Händen des Barock-Spezialisten Michael Form, der sich beim Festival „Winter in Schwetzingen“ einen Namen gemacht hat, aber auch als Leiter von eigenen Ensembles und als Flötenvirtuose bekannt ist. Für die Inszenierung wurde eine spannende Kombination zwischen einem hochinteressanten Jungregisseur und einer erfahrenen Ausstatterin gebildet: Alexander Fahima inszeniert im hochästhetischen Bühnenbild von Claudia Doderer.

 

Zum ersten Mal eine barocke Kinderoper. Neben der Händel-Oper Alessandro wird es bei den HÄNDEL-FESTSPIELEN Karlsruhe im Februar 2012 die Uraufführung einer Kinderoper geben: Der junge Komponist Thomas Leininger schrieb mit Dino und die Arche ein Stück über Lieblingsfiguren von Kindern im barocken Stil. Fantasiereiche Kostüme und eingängige Musik werden die Geschichte von den Dinosauriern erzählen, die es nicht auf die Arche Noah geschafft hatten, und dann doch noch eine Möglichkeit fanden zu überleben. Unterstützt wird diese Produktion großzügig von Sparda-Bank.

 

Zazzo präsentiert sich unter dem Titel Conquerors – Helden auch bei einem Händel-Recital mit der BADISCHE STAATSTKAPELLE, die ihn unter Michael Forms Leitung begleitet und dazu auch Instrumental-Konzerte beisteuert. Ein Höhepunkt der HÄNDEL-FESTSPIELE wird sicherlich das Gala-Konzert der Vier Countertenöre: Max Emanuel Cencic, Franco Fagioli, David DQ Lee und Xavier Sabata zeigen die hohe Kunst des Barockgesangs in Vollendung. Ebenso spektakulär wird das Konzert des Star-Organisten Cameron Carpenter an der neuen Klais-Orgel der Christuskirche. Für die Liebhaber der intimeren Form gibt es den musikalisch-literarischen Abend Schnee für Gesang, Laute und Rezitation nach der Erzählung von Daniel Kehlmann mit Franz Vitzthum.

 

Einen festen Bestandteil der HÄNDEL-FESTSPIELE Karlsruhe bilden weiterhin die Deutschen Händel-Solisten, die nicht nur das Orchester bei Alessandro bilden, sondern sich auch bei einem brillanten Kammerkonzert präsentieren und das Jubiläumskonzert der 35. HÄNDEL-FESTSPIELE unter dem berühmten Dirigenten Reinhard Goebel spielen. Dieses Programm erinnert unter dem Motto Dresden 1719 an die legendäre Fürstenhochzeit, bei der ein Gipfeltreffen der Komponisten Lotti, Fasch, Telemann und Heinichen mit Georg Friedrich Händel stattfand.

 

Die Deutschen Händel-Solisten spielen ebenfalls bei der konzertanten Aufführung von Händels Opern-Pasticcio Giove in Argo, für das der Komponist die berühmtesten seiner Arien zusammenstellte und das vor kurzem in der kritischen Gesamtausgabe erschienen ist. Hier dirigiert Holger Speck sein Vocalensemble Rastatt, das sich in den letzten Jahren einen Namen gemacht hat. In Zukunft soll nämlich, wie Bernd Feuchtner, der neue Künstlerische Leiter der HÄNDEL-FESTSPIELE, betonte, auch diese Region eine Rolle spielen, die einerseits so hervorragende Künstler hervorgebracht hat und andererseits von Barockschlössern geprägt wird. Speck und seine Sänger sind auch bei einem ganz besonderen Chorkonzert in der Altkatholischen Kirche zu erleben.

 

Auf der anderen Seite soll der Blick über die Landesgrenzen geschärft werden, vor allem in Richtung Frankreich, wo die Wiederbelebung der barocken Spielweisen schon ein gutes Stück weiter entwickelt ist. Das zeigt sich beispielsweise bei dem Gastspiel der barocken Ballett-Kompagnie L’Éventail, die eine mitreißende Produktion des berühmten Balletts Don Juan von Gluck in Verbindung mit einer Choreografie der Vier Jahreszeiten von Vivaldi präsentiert – Leidenschaft in der Bewegung, Erfüllung in der barocken Ästhetik dank der großartigen Choreografie von Marie-Geneviève Massé.

 

Programm

 

ALESSANDRO

Oper von Georg Friedrich Händel

12.2.12 11.00 Uhr MITTLERES FOYER Sonntag vor der Premiere

15.2.12 19.00 Uhr GROSSES HAUS Öffentliche Generalprobe

17.2.12 19.00 Uhr GROSSES HAUS

Weitere Vorstellungen: 19.2., 22.2., 24.2. und 26.2.12

 

DIE VIER COUNTERTENÖRE

18.2.12 20.00 Uhr GROSSES HAUS

Max Emanuel Cencic, Franco Fagioli, David DQ Lee und Xavier Sabata

 

DINO UND DIE ARCHE

Eine darwinistische Kinder-Oper von Thomas Leininger. Uraufführung. Ab 6 Jahren

18.2.12 15.00 Uhr KLEINES HAUS Öffentliche Generalprobe

19.2.12 18.00 Uhr KLEINES HAUS

Weitere Vorstellungen: 23.2. und 25.2.12

 

HERRSCHAFT UND GNADE

Kammerkonzert der Deutschen Händel-Solisten

19.2.12 11.00 Uhr KLEINES HAUS

 

HÄNDEL IN DRESDEN: KÖNIGLICHE HOCHZEIT 1719

Jubiläumskonzert der 35. Händel-Festspiele

20.2.12 20.00 Uhr GROSSES HAUS

 

CONQUERORS - HELDEN

21.2.12 20.00 Uhr GROSSES HAUS

Arienabend mit Lawrence Zazzo

 

SCHNEE

22.2.12 20.00 Uhr KLEINES HAUS

Musikalisch-literarische Soirée nach der Erzählung von Daniel Kehlmann

 

ABSCHLUSSKONZERT DER KAMMERMUSIK-KURSE der 27. Internationalen Händel-Akademie Karlsruhe

23.2.12 17.00 Uhr SCHLOSS GOTTESAUE

 

LEIDENSCHAFT UND ERFÜLLUNG

Barock-Ballett

23.2.12 20.00 Uhr GROSSES HAUS

 

CAMERON CARPENTER

Orgel Spectakulär

24.2.12 20.00 Uhr CHRISTUSKIRCHE Am Mühlburger Tor

 

ALESSANDRO – EINE OPER FÜR „RIVAL QUEENS“

Symposium der 27. Internationalen Händel-Akademie Karlsruhe

25.2.12 10.00 - 17.00 Uhr STUDIO des STAATSTHEATERS KARLSRUHE

 

GIOVE IN ARGO

Pasticcio von Georg Friedrich Händel, konzertante Aufführung

25.2.12 20.00 Uhr GROSSES HAUS

 

PREISTRÄGERKONZERT der Jugend-Barockreihe der Händel-Gesellschaft Karlsruhe

26.2.12 11.00 Uhr KLEINES HAUS

 

MYSTERIUM DES STIMMKLANGS

Chorkonzert

26.2.12 20.00 Uhr ALTKATHOLISCHE KIRCHE Röntgenstrasse

 

ABSCHLUSSKONZERT DER ORCHESTER-AKADEMIE der 27. Internationalen Händel-Akademie Karlsruhe

3.3.12 19.30 Uhr KLEINES HAUS

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 25 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑