Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"50 Jahre Wiedereröffnung" der Wiener Staatsoper "50 Jahre Wiedereröffnung" der Wiener Staatsoper "50 Jahre...

"50 Jahre Wiedereröffnung" der Wiener Staatsoper

Offizielle Eröffnung des Staatsopernmuseums, Live-Übertragung des Festkonzerts auf den Herbert von Karajan-Platz.

Am 5. November 2005 findet um 17.30 Uhr die offizielle Eröffnung des Staatsopernmuseums durch Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel, Staatsoperndirektor Ioan Holender, Generaldirektor Dr. Wilfried Seipel vom Kunsthistorischen Museum Wien und Generaldirektor DI Albert Hochleitner von Siemens Österreich statt. Das Museum kann von der Öffentlichkeit bei freiem Eintritt bis 19 Uhr besichtigt werden.

Um 19 Uhr beginnt das Festkonzert "50 Jahre Wiedereröffnung" in der Wiener Staatsoper, das auf den Herbert von Karajan-Platz mit Unterstützung von Siemens Österreich live übertragen wird. In den Pausen treten Künstlerinnen und Künstler auf der Bühne am Herbert von Karajan-Platz auf. Die Wiener Staatsoper und Gerstner sorgen für die kulinarische Verpflegung. Würstel und Tee werden kostenlos angeboten. Zusätzlich können die Hochriegl Sekt Lounge, die Meinl Kaffee Bar und der Stand des Café Oper Wien besucht werden. Das neue Café Oper Wien am Herbert von Karajan-Platz wird anläßlich dieses Ereignisses erstmals geöffnet sein.

 

__

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑