Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"aaarm RRREICH - OHNE EMPÖRUNG SIND WIR NUR MITLÄUFER!", Theater SPIELRAUM Wien"aaarm RRREICH - OHNE EMPÖRUNG SIND WIR NUR MITLÄUFER!", Theater SPIELRAUM..."aaarm RRREICH - OHNE...

"aaarm RRREICH - OHNE EMPÖRUNG SIND WIR NUR MITLÄUFER!", Theater SPIELRAUM Wien

Donnerstag 19. bis Samstag 21. September 2013, 20h. -----

Opera povera in 3 Akten mit Texten, Klaviermusik und Videos, Eigenproduktion im Rahmen von "Genug für alle - Kulturherbst Neubau 2013"

 

Ich-Erzählungen unterschiedlicher Welten und Zeiten, gewürzt mit Theorie und Multimedia - eine lecture performance über die verwirrende, verstörende Gegenwart und auch eine Gelegenheit, den Theaterraum unkonventionell zu erleben.

 

Dabei treffen die kleinen Dinge auf Superreiche, die Passion der Proleten auf Luxus, und unvorstellbares Vermögen auf die Elenden.

 

Aus alter Zeit, mitten in der Globalisierung, hier und jetzt. Gesungen und gespielt wird in der wachsenden Schere der Ungleicheit hin zum alles entscheidenden Satz: Es gibt nur ganz arme, wenn es ganz reiche Menschen gibt.

 

1. Akt "All das Vergangene" - Largo triste e maestoso

2. Akt "Blick rundum im Zorn" - Rondo al mondo

3. Akt "Darbst du noch oder lebst du schon?" - Presto furioso

 

auf der Bühne: Kristin Kehr und Tristan Jorde

Idee und Gestaltung: Gerhard Werdeker und Tristan Jorde

musikalische Leitung und Klavier: Elisabeth Herscht-Garrelts

Videos: Reinhold Kammerer

 

Getrennter Zugang für Reiche in großer Abendgarderobe - mit Sektempfang!

Economy Eingang vorhanden.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑