Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Agent im Spiel“ von David S. Craig im Schauspielhaus Magdeburg„Agent im Spiel“ von David S. Craig im Schauspielhaus Magdeburg„Agent im Spiel“ von...

„Agent im Spiel“ von David S. Craig im Schauspielhaus Magdeburg

„Agent im Spiel“ heißt das sensible und zugleich humorvolle Stück für Kinder ab acht Jahren, das am Freitag, 17. Februar, 19.30 Uhr, im Schauspielhaus Premiere hat. Regie führt der junge Stephan Beer, der mit diesem Stück sein Inszenierungsdebüt am Schauspielhaus geben wird. "Agent im Spiel" des kanadischen Autors David S. Craig wurde zusammen mit zwei anderen Stücken für den vom Bundesfamilienministeriums ausgelobten Deutschen Kindertheaterpreis 2006 nominiert.

Danny (gespielt von Johannes Geißer) ist ein »Umzugskönig«, denn immer, wenn bei seiner arbeitslosen Mutter (Susanne Krassa) eine Beziehung in die Brüche geht, muss er schnell seine Sachen packen und sich wieder an ein neues Zuhause gewöhnen. Um mit diesem unsicheren und unbeständigen Leben umgehen zu können, hat Danny ein fantasievolles Agentenspiel entwickelt. Als Agent muss er ständig alles beobachten und mit anderen in Kontakt treten. So kann er innerhalb eines einzigen Tages Freunde finden und sich all das ausdenken, was ihm im Leben fehlt. Damit ist dieses Rollenspiel zugleich eine perfekte Tarnung, um die realen Verhältnisse nicht allzu bedrohlich nah an sich heranzulassen.

Doch dieses Mal scheint alles etwas anders zu laufen: seine Mutter findet einen Job, und die beiden Nachbarskinder, denen er hilft, die eigenen Familienprobleme zu bewältigen, werden wirkliche Freunde. Aber bald kann Dannys spielerische Gegenwelt ihm keinen Rückzugsort mehr bieten…

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑