Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Alcina" von Georg Friedrich Händel in Kiel"Alcina" von Georg Friedrich Händel in Kiel"Alcina" von Georg...

"Alcina" von Georg Friedrich Händel in Kiel

PREMIERE Sa | 11. Oktober | 20 Uhr | Opernhaus

 

Alcina, die schöne und launische Zauberin, hat Ruggiero derart in sich verliebt gemacht, dass er seine rechtmäßige Verlobte Bradamante einfach vergessen hat.

 

Doch Bradamante schleicht sich in Männerkleidung in Alcinas Zauberreich ein, richtet dort ein heilloses Wirrwarr an erotischen Verwicklungen an, und kann – „with a little help of her friends“ – Ruggiero | zurückgewinnen. Alcinas Reich zerfällt und lässt alle ihre ehemaligen Geliebten, die sie in Steine, Pflanzen oder Tiere verzaubert hat, ihre menschliche Gestalt wiedergewinnen.

Händels ALCINA war einer seiner größten Bühnenerfolge. Mit dem traumschönen Werk verneigt sich die Oper Kiel vor dem großen Komponisten zu dessen 250. Todestag.

Musikalische Leitung: Eduardo López Banzo

Regie: Silvana Schröder | Ausstattung: Andreas Auerbach

Mit: Ks. Hans Georg Ahrens, Fred Hoffmann,

Lesia Mackowycz, Merja Mäkelä, Heike Wittlieb

 

Weitere Aufführungen:

Mi | 15. Oktober | Opernhaus | 4,80-36,30 €

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑