Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Aller Anfang", Ein Tanztheater für Kinder ab 2 Jahren von Célestine Hennermann und the guts company im Theaterhaus Frankfurt"Aller Anfang", Ein Tanztheater für Kinder ab 2 Jahren von Célestine..."Aller Anfang", Ein...

"Aller Anfang", Ein Tanztheater für Kinder ab 2 Jahren von Célestine Hennermann und the guts company im Theaterhaus Frankfurt

Premiere Mi 23.8. 16 Uhr anschl. Premierenfeier. -----

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ - zwei Tänzerinnen erforschen noch einmal wie es ist, die allerersten Schritte zu wagen. Begleitet von überdimensionalen Objekten entwickelt sich um ihr Spiel eine spontane Handlung, die den Tag eines Kindes von morgens bis abends zeichnet.

Fröhlich und in gebärdenreicher Phantasiesprache tauschen sich die beiden aus und holen letztendlich auch die Kinder auf die Bühne, um gemeinsam einen Papierberg zu besteigen, zu spielen und vielleicht auch zu tanzen.

 

Vor allem Kinder sind immer wieder mit neuen unbekannten Situationen konfrontiert, die verschiedenen Aspekte des Entdeckens und Erlernens sind Ausgangspunkt für die gemeinsame Produktion der Dresdner Tanzcompany the guts company und der Choreografin Célestine Hennermann. Das junge Publikum nimmt an einem Theatererlebnis mit Tanz, Bewegung und Musik teil. Alles ist exakt choreographiert: vom Einlass, über die Musikauswahl, dem Bühnenbild und dem Tanz, bis hin zum abschließenden Spiel auf der Bühne.

 

Tanz: Johanna Roggan, Josefine Wosahlo

 

Choreografie: Célestine Hennermann

Musik: Gregor Praml Kostüme,

Bühne: Sounds of Silence (Susanne Kessler & Petra Eichler)

Dramaturgie: Ilana Reynolds

 

Dauer: 35 Min.

 

Do 24.8. 9.30 + 11 Uhr | Fr 25.8. 9.30 + 11 Uhr

 

Sa 26.8. 11 Uhr anschl. Blick hinter die Kulissen | So 27.8. 15 Uhr im Theaterhaus

 

Kindertheater - Jugendtheater

Schützenstraße 12

60311 Frankfurt am Main

www.theaterhaus-frankfurt.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑