Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Astor Piazzolla, MARÍA DE BUENOS AIRES - Tango Operita von Horacio Ferrer - THEATER BONNAstor Piazzolla, MARÍA DE BUENOS AIRES - Tango Operita von Horacio Ferrer -...Astor Piazzolla, MARÍA...

Astor Piazzolla, MARÍA DE BUENOS AIRES - Tango Operita von Horacio Ferrer - THEATER BONN

Konzertante Aufführung in spanischer Sprache, Premiere am 1. Januar 2016 um 19 Uhr, Opernhaus Bonn. ----

Das traditionelle Neujahrskonzert am THEATER BONN wird wieder eine konzertante Opernpremiere sein. Und eine Rarität: Mit MARÍA DE BUENOS AIRES steht die wohl weltweit erste Tango-Oper auf dem Programm, die Astor Piazzolla, der bedeutendste und international bekannteste Vertreter des tango nuevo, 1968 zusammen mit dem uruguayischen Dichter Horacio Ferrer für den argentinischen Hörfunk schrieb.

Als Solisten sind Daniel Bonilla-Torres, Luciana Mancini und Johannes Mertes zu erleben. Daneben spielt natürlich das für die Tangomusik typische Instrument Bandoneón eine große Rolle. Gespielt wird es von Lothar Hensel, der in Buenos Aires und Paris bei berühmten Tangomusikern studierte. Heute ist er weltweit einer der gefragtesten Bandoneónsolisten, der mit vielen renommierten Orchestern auftrat, so unter anderem mehrfach mit den Berliner Philharmonikern.

 

Die musikalische Leitung liegt am Pult des Beethoven Orchester Bonn in den Händen von Kapellmeister Christopher Sprenger.

 

Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑