Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Ausser Kontrolle" von Ray Cooney im Hans Otto Theater Potsdam "Ausser Kontrolle" von Ray Cooney im Hans Otto Theater Potsdam "Ausser Kontrolle" von...

"Ausser Kontrolle" von Ray Cooney im Hans Otto Theater Potsdam

Premiere 31. Januar ’13 › 19.30 Uhr, Neues Theater. -----

Wenn das Liebesleben von Politikern zur öffentlichen Angelegenheit wird, bedeutet dies meist über kurz oder lang das Ende der Karriere. Diese Gefahr droht auch Staatsminister Richard Willey, der sich in eine verhängnisvolle Affäre verstrickt.

Während einer Parlamentssitzung nutzen er und seine Geliebte Jane Worthington, die Sekretärin des Oppositionsführers, die Gelegenheit zu einem intimen Treffen in der Luxussuite eines Hotels. Aber zu einem Schäferstundchen kommt es nicht, weil sie im Zimmer eine Leiche vorfinden. Es handelt sich um einen von Janes eifersüchtigem Ehemann beauftragten Privatdetektiv, der das Paar in flagranti erwischen wollte. Dabei wurde er zum Opfer eines herabfallenden Schiebefensters, das sich im Laufe der Farce als Mordwerkzeug zu verselbständigen scheint. Die Leiche muss weg, und Willeys Sekretär George Pigden soll die Probleme lösen helfen. Zunehmend gerat die Situation »außer Kontrolle«, denn nicht nur die betrogenen Ehepartner und eine liebestolle Pflegeschwester sorgen für Turbulenzen, auch die Leiche wird wieder lebendig …

 

Ray Cooney, Jahrgang 1932, ist einer der erfolgreichsten Komödienautoren unserer Zeit. Seit der Londoner Uraufführung 1990 begeistert »Außer Kontrolle « das Publikum. Für Cooney ist Tragik das Wesen einer Farce, in der ganz normale Menschen versuchen, einer gesellschaftlich tabuisierten Situation zu entkommen – gemartert von den eigenen Charakterschwächen und der Unfähigkeit, sie bei Druck von außen unter Kontrolle zu halten.

 

Regie

› Andreas Rehschuh

Bühne

› Jan Steigert

Kostüme

› Grit Walther

Musik

› Gundolf Nandico

 

Mit

› Philipp Mauritz

› Dirk Schoedon

› Friedemann Eckert

› Melanie Straub

› Maximilian Klas

› Jon-Kaare Koppe

› René Schwittay

› Andrea Thelemann

› Meike Finck

 

Vorstellungen

31. Januar ’13 › 19.30 Uhr

03. Februar ’13 › 15 Uhr

10. Februar ’13 › 15 Uhr

11. Februar ’13 › 19.30 Uhr

20. Februar ’13 › 19.30 Uhr

23. Februar ’13 › 19.30 Uhr

24. Februar ’13 › 15 Uhr

10. März ’13 › 17 Uhr

15. März ’13 › 19.30 Uhr

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑