Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
BALLETT "der // nussknacker" - theater // an der rott EggenfeldenBALLETT "der // nussknacker" - theater // an der rott EggenfeldenBALLETT "der //...

BALLETT "der // nussknacker" - theater // an der rott Eggenfelden

PREMIERE // FREITAG, 25. NOVEMBER 2016 / 19.30 UHR / GROSSES HAUS. -----

Die Erzählung „Nussknacker und Mausekönig“ stammt von E. T. Hoffmann. Alexandre Dumas’ Version der Geschichte wurde von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky, einem der bedeutendsten Komponisten Russlands, vertont und zu einem der populärsten Ballette.

Im Mittelpunkt des Balletts steht Clara. Sie bekommt zu Weihnachten einen Nussknacker geschenkt. In der Nacht träumt sie von einer Schlacht der vom Nussknacker angeführten Spielzeugsoldaten gegen das Heer des Mäusekönigs. Mit ihrer Hilfe siegt der Nussknacker, der sich danach in einen Prinzen verwandelt und mit ihr in das Reich der Süßigkeiten reist.

 

der // nussknacker ist aber nicht nur eine schönes Weihnachtsmärchen, sondern auch eine Geschichte über die erste Liebe und über das Erwachsenwerden.

 

An vielen großen Opern- und Theaterhäusern ist es bereits Tradition, dieses Werk für die ganze Familie in der Weihnachtszeit zu zeigen, denn mittlerweile gehört Tschaikowskys „Nussknacker“ schon fast genauso zu Weihnachten wie Lebkuchen und Stollen. Nun, die Weihnachtszeit steht unmittelbar vor der Tür. Das theater // an der rott schließt sich dieser Tradition an und präsentiert am 1. Adventswochenende mit der Tanztheaterproduktion die nächste Premiere.

 

Ballett mit großem Orchester

PJOTR I. TSCHAIKOWSKY / ALFONSO H. DELGADO

 

CHOREOGRAPHIE // DANIEL MORALES PÉREZ

DRAMATURGIE // ALFONSO HIERRO DELGADO

MUSIKALISCHE LEITUNG // ELISABETH FUCHS

MUSIK // PHILHARMONIE SALZBURG

BÜHNE // CHRISTIAN WEISSENBERGER

KOSTÜME // BIANCA FLADERER

 

MIT // Anna Štěrbová / Ziga Jereb / Viola Daus / Elias Buttinger / Alberto Cissello / Damian Federico Cortés Alberti / Jana Würleitner / Raquel Maria Nevado Ramos / Kai Chun Chuang

Das Tanz-Ensemble besteht aus 9 Tänzern aus insgesamt 7 Nationen: Österreich, Tschechien, Spanien, Italien, Slowenien, Argentinien und Taiwan.

 

WEITERE TERMINE //

SAMSTAG, 26.11.2016

SONNTAG, 27.11.2016

DONNERSTAG, 01.12.2016

FREITAG, 02.12.2016

FREITAG, 09.12.2016

SAMSTAG, 10.12.2016 // 16 UHR

FREITAG, 16.12.2016

 

GROSSES HAUS

VORSTELLUNGSBEGINN // Donnerstag, Freitag und Samstag 19.30 UHR / Sonntag, 18.30 UHR

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑