Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Ballett Kiel mit ONAGER zu Gast in Berlin Ballett Kiel mit ONAGER zu Gast in Berlin Ballett Kiel mit ONAGER...

Ballett Kiel mit ONAGER zu Gast in Berlin

Das Ballett Kiel ist am 9. Januar 2006 um 20 Uhr mit dem Tanzstück ONAGER in der Choreografie von Lars Scheibner zu Gast in Berlin im „Theater Hebbel am Ufer HAU2“, anlässlich der dort stattfindenden Reihe „Hörspielzentrale“.

 

Im Mittelpunkt von ONAGER steht das seltsame Wesen Mensch – Einzelgeschöpf, Gemeinschaftstier und Individuum. Nach einem Hörspiel von Hermann Bohlen verbindet Lars Scheibner wortloses Schauspiel und Tanztheater mit den Klang-collagen aus Kinderfunkmitschnitten und Tonbandbotschaften aus Originaltönen zu einem anrührenden Tanzstück.

 

Das traurig-schöne Tier Mensch wird dabei in drei Stufen „seziert“: Was war vor dem Tanz? Was geschieht zwischen Stillstand und Bewegung? Es werden Ursprung, Wesen und Strukturen der Wahrnehmung und Sinnlichkeit erforscht. Das dreiteilige Originaltonhörspiel stammt aus Tonfragmenten und Originaltönen aus Rundfunk-archiven und privaten Nachlässen, u. a. von dem ehemaligen Zoodirektor Bernhard Grzimek. Es ist in voller Länge zu hören und verbindet sich mit den szenischen Visionen des Choreografen.

 

INSZENIERUNG UND CHOREOGRAFIE: Lars Scheibner

MUSIK: Hörspiel „Onager“ von Hermann Bohlen

 

MIT: Preslav Mantchev; Tina Gaitzsch, Lisa May, Ayumi Sagawa, Tina Slabon, Michelle Fernandez Yamamoto, Anne Marie Warburton, Jose Martinez Grau, Jordan Melville, Oliver Preiß, Stefan Späti, Tenald Zace, Sebastian Wagner / Denis Untila

 

Und vieles mehr unter: www.theater-kiel.de !

www.lars-scheibner.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Untiefen

Ein schwarzer kubistischer Hügel mit scharfen Graten ersetzt die schottische Landschaft. Ein erschöpfter Macbeth, blutbeschmiert nach der Schlacht, wird von drei Hexen, kahlköpfigen geschlechtlosen…

Von: Dagmar Kurtz

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑