Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
BALLETT-UNIVERSITÄT in Berlin startet: Gemeinsame Vortragsreihe und Ballett-Einführungen von Staatsballett Berlin und Freier UniversitätBALLETT-UNIVERSITÄT in Berlin startet: Gemeinsame Vortragsreihe und...BALLETT-UNIVERSITÄT in...

BALLETT-UNIVERSITÄT in Berlin startet: Gemeinsame Vortragsreihe und Ballett-Einführungen von Staatsballett Berlin und Freier Universität

Eröffnungsvortrag Prof. Dr. Brandstetter: „Zwischen Ballsaal und Bühne: Zur Geschichte des Walzers im Ballett“, 19. Oktober, 19 Uhr, Staatsballett Berlin, Foyer de la danse. Treffpunkt 15 Minuten vor Vortragsbeginn. Deutsche Oper Berlin, Kassenfoyer, Bismarckstraße 35, 10627 Berlin.

 

Das Staatsballett Berlin und das Seminar für Tanzwissenschaft der Freien Universität und haben eine Kooperation begonnen. Die Veranstaltungen im Rahmen der BALLETT-UNIVERSITÄT umfassen eine Vortragsreihe sowie Einführungen zu den Ballett-Vorstellungen. In monatlichen Vorträgen vermitteln renommierte Tanzwissenschaftler Interessierten Wissenswertes zur Praxis und Geschichte des Tanzes. Den Anfang macht am 19. Oktober Professorin Gabriele Brandstetter von der Freien Universität Berlin. Sie spricht um 19 Uhr im Foyer de la danse des Staatsballetts Berlin in der Deutschen Oper Berlin über die Geschichte des Walzers im Ballett. Der Eintritt ist frei.

 

Nachdenken über Tanz, Philosophisches, Historisches, Wissenswertes – die Hintergründe von Ballettgeschichte und Aufführungspraxis stehen im Mittelpunkt der Vortragsreihe. Die am Staatsballett Berlin unter dem Namen APROPOS BALLETT bereits etablierte Reihe entwickelten Dr. Christiane Theobald, Stellvertretende Intendantin des Staatsballetts Berlin, und Gabriele Brandstetter, Professorin am Seminar für Theater- und Tanzwissenschaft, für die Saison 2011/2012 weiter.

 

Zur BALLETT-UNIVERSITÄT gehören neben den Vorträgen auch 20-minütige Einführungen vor jeder Vorstellung des Staatsballetts Berlin. Diese werden von Studierenden der Tanzwissenschaft der Freien Universität erarbeitet und moderiert.

 

Ziel der BALLETT-UNIVERSITÄT ist es, eine Begegnung von akademischer Tanzwissenschaft und der Praxis des Staatsballetts Berlin zu ermöglichen. Der Austausch zwischen den Institutionen soll beide Disziplinen enger miteinander verknüpfen.

 

Weitere Informationen:

Staatsballett Berlin: Petra Konerding, E-Mail: ballettuniversität@staatsballett-berlin.de

Assistenz Ballett-Universität: Mariama Diagne, E-Mail: mariama.diagne@fu-berlin.de

 

Weitere Termine im Internet. www.staatsballett-berlin.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑