Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Ballett Uraufführung: "Die Winterreise" von Jochen Ulrich im Landestheater LinzBallett Uraufführung: "Die Winterreise" von Jochen Ulrich im Landestheater...Ballett Uraufführung:...

Ballett Uraufführung: "Die Winterreise" von Jochen Ulrich im Landestheater Linz

Premiere: Sa, 26. Februar 2011, 19.30 Uhr Großes Haus.

 

Jochen Ulrich verbindet in seinem neuen Ballett elementare Stationen der Freude, der Sehnsucht und des Schmerzes im Leben zweier Familien mit dem Entstehungsumfeld der Winterreise von Franz Schubert.

Dieser, von Krankheit gezeichnet, schreibt seinen berühmten Liederzyklus, der zum schönsten und melancholischsten gehört, was die Musikgeschichte zu bieten hat, nur ein Jahr vor seinem frühen Tod. Inmitten seines berühmten künstlerischen Freundeskreises hat er indes nur einen wahren Freund…

 

Der deutsche Komponist Heinz Winbeck (*1946) hat einige der Winterreise-Lieder für Gesangsstimme und Orchester neu arrangiert. In Kombination mit seiner eigenen Winterreise-Komposition für 19 Solo-Streicher und Horn und der Uraufführung seiner Schubert-Hommage Lebensstürme – Quodlibet entsteht ein Tanzabend über Abgründe und Höhenflüge des Menschlichen.

 

Lebensstürme – Ein Quodlibet mit und nach Musik von Franz Schubert; 7 Lieder aus Die Winterreise von Franz Schubert (Orchestrierte Fassung von Heinz Winbeck); Winterreise – Stationen für 19 Solostreicher

 

Leitungsteam

 

Musikalische Leitung Dennis Russell Davies / Takeshi Moriuchi

Choreografie und Inszenierung Jochen Ulrich

Bühne und Kostüme Gottfried Pilz

Dramaturgie Julia Zirkler

 

Besetzung

 

Der Gastgeber Ziga Jereb

Sein/e Sänger/in Martin Achrainer / Katerina Hebelkova

 

Die Braut Clara Pascual Martí

Ihre Mutter Irene Bauer

Ihr Vater Fabrice Jucquois

Ihre Schwester Anna Štěrbová

Ihr Stiefbruder Wallace Jones

Ihr Onkel Daniel Morales Pérez

 

Der Bräutigam Matej Pajgert

Seine Mutter Sarah Deltenre

Sein Vater Alexander Novikov

Sein Bruder Emilijus Miliauskas

Seine Cousine Lucia Patoprstá

Seine Schwägerin Marietta Kro

Die Pianistin Maki Namekawa

 

 

Solo-Klavier Maki Namekawa

 

Bruckner Orchester Linz

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑