Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Bambiland" von Elfriede Jelinek in Villach"Bambiland" von Elfriede Jelinek in Villach"Bambiland" von Elfriede...

"Bambiland" von Elfriede Jelinek in Villach

Premiere: 22. September 2006, 20.00 Uhr,

Kulturhalle der Firma sto, Richtstraße 42, 9500 Villach statt

Produktion der neuebuehnevillach zur Spielzeiteröffnung

Bambiland beschäftigt sich mit dem Irak(Krieg) – nach den Ereignissen des „11. September“ – der mit seinen Gleichgesinnten zur „Achse des Bösen“ erklärt wird. Im „Bambiland“ wird Bösewicht Osama Bin Laden zu Bösewicht Sadam Hussein, denn ein Sündenbock muss nun mal her, um zum Beispiel die Ölindustrie anzukurbeln. Die Zwangsbefreiung des irakischen Volkes hält die Rüstungsindustrie am laufen. Der Krieg kostet Opfer, bringt aber auch Einschaltquoten und lässt sich gut global vermarkten. Das Geschäft mit der Angst war noch selten so ein Gewinn.

Regie: Katrin Ackerl Konstantin

Es spielen: Andrea Pörtsch, Alexander Mitterer, Erik Jan Rippmann.

 

Katrin Ackerl Konstantin hat sich Besonderes für diese ganz besondere Autorin und ihr Stück einfallen lassen...

 

... den Veranstaltungsort an sich - Kulturhalle der Fa. sto mit überlebensgroßem Bambi (Bühnenbild Alexander Samyi)

... die Musikkomposition von Christina Zurbrügg

... 3 DJ auf der Bühne u. a. m.

 

Ausstellung von Sheida Samyi zur Produktion: "Bambiland:Blicklinks:Zeichentricks". Die Ausstellung zu Bambiland bezieht sich nicht auf das "Wartainment" von Elfriede Jelinek, sondern nimmt das Bambi als das was es ist: süß, großäugig, planlos, verletzlich.

Vernissage am 22.09. um 18.30 Uhr.

 

23., 26 – 30. September, 3. – 7. Oktober, 10. – 14. und 20. – 25. Oktober; dienstags und mittwochs Schulvorstellungen um 10.00 Uhr.

 

Eintrittskarten: Reservierung, Bestellung & Verkauf

Villacher Kartenbüro, Freihausgasse 3, 9500 Villach, Telefon: 04242/27341

Ö-Ticket Hotline: 01/96096

Ö-Ticket Verkaufsstellen in Österreich

Kartenverkauf online: www.oeticket.com">http://www.oeticket.com">http://www.oeticket.com">http://www.oeticket.com

oder 1/2 Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Abendkassa.

Theaterdienstag: Sie kommen zu zweit und erhalten für die zweite Karte 50 % Ermäßigung!

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑