Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Blick hinter die Kulissen“ beim Stuttgarter Ballett„Blick hinter die Kulissen“ beim Stuttgarter Ballett„Blick hinter die...

„Blick hinter die Kulissen“ beim Stuttgarter Ballett

Vom 28. Februar – 10. März findet im Kammertheater die Reihe

„Blick hinter die Kulissen“ mit insgesamt zehn Veranstaltungen statt.

 

Im Rahmen der beliebten Veranstaltungsreihe „Blick hinter die Kulissen“ haben alle Interessierten auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, das Stuttgarter Ballett hautnah zu erleben.

Vom 28. Februar – 10. März bildet das Kammertheater den Raum für insgesamt zehn Veranstaltungen. Die Zuschauer erwartet ein abwechslungsreiches, spannendes und vor allem informatives Programm: Den Auftakt übernimmt am 28. Februar Ballettintendant Reid Anderson, der zusammen mit Tänzerinnen und Tänzern des Stuttgarter Balletts den Trainings- und Probenalltag beim Stuttgarter Ballett vorstellt. In den folgenden Tagen ermöglichen u.a. Tadeusz Matacz, Direktor der John Cranko-Schule, Ballettmeister und Mitarbeiter der verschiedenen Abteilungen einen Einblick in die Arbeit bei und mit dem Stuttgarter Ballett und der John Cranko-Schule.

 

Das Programm im Einzelnen:

 

Mi, 28.02. Balletttraining mit Intendant Reid Anderson und TänzerInnen des
(19.30 Uhr) Stuttgarter Balletts
Fr, 02.3. Ein Abend mit Tamas Detrich und TänzerInnen der Compagnie
(19.30 Uhr)
Sa, 03.3. Einblicke in den Unterricht an der John Cranko-Schule mit der
(14.00 Uhr) Vorbereitungsklasse und den Klassen 1 – 6
So, 04.3. Einblicke in den Unterricht an der John Cranko-Schule mit den
(11.00 Uhr) Akademieklassen
So, 04.3. Proben zur Wiederaufnahme von Maurice Béjarts Gaîté parisienne
(19.30 Uhr)
Mi, 07.3. „Haarige Zeiten“ – Die Arbeit der Maskenabteilung
(19.30 Uhr) mit Jörg Müller, Leiter der Maskenabteilung Ballett / Oper
Do, 08.3. „Kostüme in Bewegung“ – Die Arbeit der Gewandmeisterei
(19.30 Uhr)
Fr, 09.3. „Achtung Aufnahme! Wie filmt man Ballett?“ Die Arbeit
(19.30 Uhr) der Videoabteilung mit Dora Detrich
Sa, 10.3. Proben zu Peter Schaufuss’ La Sylphide mit dem Ballettmeister
(14.00 Uhr) Krzysztof Nowogrodzki und TänzerInnen der Compagnie
Sa, 10.3. Proben zu Mauro Bigonzettis I fratelli – Die Brüder mit dem Ballett-
(19.30 Uhr) meister Rolando D’Alesio und TänzerInnen der Compagnie

 

Karten zu € 15 sind im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich
Telefonischer Vorverkauf: 0711 / 20 20 90

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑