Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"CAMP COMEDY" - KOMEDIA OBOZOWA - von Roy Kift ist Gewinner des Festivals "Without Borders""CAMP COMEDY" - KOMEDIA OBOZOWA - von Roy Kift ist Gewinner des Festivals..."CAMP COMEDY" - KOMEDIA...

"CAMP COMEDY" - KOMEDIA OBOZOWA - von Roy Kift ist Gewinner des Festivals "Without Borders"

Roy Kifts Stück, das vom Helena Modjeska Theater in Legnica präsentiert wurde, siegte beim XXIV International Theatre Festival "Without Borders", das eben in Cieszyn (Polen) und Cieszyn (Tschechien) zu Ende ging.

Das Stück handelt vom Schicksal des Berliner Schauspielers und Regisseurs Kurt Gerron im KZ Theresienstadt und enthält originale Lieder und Sketches, die im KZ geschrieben und aufgeführt wurden. Die Uraufführung in Legnica in September 2012 war einhellig begeistert gefeiert worden – vom Publikum und den Kritikern gleichermaßen. Manche sprachen sogar von einem „Meisterwerk“.

 

Es wurde vom englischen Dramatiker Roy Kift in Dortmund bereits 1996 in englischer Sprache verfasst. Neben der polnischen Fassung liegen inzwischen eine deutsche und eine französische Fassung vor. Außerdem steht Camp Comedy auf theaterwissenschaftlichen Lehrplänen vieler Universitäten weltweit.

 

Nach Aussage des Festivaldirektors Janusz Legon bewerteten die Zuschauer die Aufführung nun beim Festival "Without Borders" in Cieszyn auf einer Skala von 0 bis 5 Punkten mit duchschnittlich 4,9.

 

Das Gewinnerstück wurde unter neun Produktionen ausgewählt, die auf polnisch, tschechisch und slowakisch aufgeführt wurden.

 

Als Preis nahm die Legnica company die Statuette "Broken Barrier" in Empfang.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑