Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Christian Tombeil wird neuer Intendant des Schauspiels EssenChristian Tombeil wird neuer Intendant des Schauspiels EssenChristian Tombeil wird...

Christian Tombeil wird neuer Intendant des Schauspiels Essen

Der stellvertretende Intendant des Theaters Krefeld-Mönchengladbach, Christian Tombeil, wird ab Sommer 2010 neuer Intendant des Schauspiels Essen. Der 43-jährige Tombeil tritt die Nachfolge des scheidenden Intendanten Anselm Weber an. Weber wechselt zur Saison 2010/11 als Intendant ans Schauspielhaus Bochum.

Christian Tombeil wurde 1965 in Oberfranken geboren. Nach einer Ausbildung zum klassischen Tänzer studierte er Germanistik und Kunstgeschichte in Stuttgart. Bereits während seiner Zivildienst- und Studienzeit sammelte er Theatererfahrung an den Staatstheatern Stuttgart unter Generalintendant Hans Peter Doll.

 

Seinem Studium folgten Regieassistenzen unter anderem bei Ruth Berghaus und Robert Wilson. Seit 1990 war Tombeil als Regisseur für Schauspiel und Musiktheater sowie als Lichtdesigner unter anderem in Wien, Stuttgart, Düsseldorf und Brüssel tätig.

 

Von 1994 bis 1997 war Tombeil unter der Intendanz von Wolf-Dieter Hausschild am Aalto-Theater Essen als Oberspielleiter engagiert und dort zuständig für die Organisation des szenischen Betriebs, Organisation und Beratung bei der Spielplandisposition und Koordination der internationalen Gäste. 1997 begann Tombeil seine Arbeit für die Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld-Mönchengladbach unter der Generalintendanz von Jens Pesel. Zunächst war er Chefdisponent, seit 1999 schließlich in seiner heutigen Funktion als stellvertretender Generalintendant und künstlerischer Betriebsdirektor tätig.

 

Das Schauspiel Essen genießt bundesweit einen guten Ruf und wurde unter Leitung von Weber mehrfach ausgezeichnet. So wurde es 2007 zum dritten Mal infolge von den Kritikern des Magazins «Theater pur» zum «NRW Schauspiel des Jahres» gekürt. Wegen des Wechsels des Intendanten Weber nach Bochum hatte es Anfang dieses Jahres allerdings zwischenzeitlich Diskussionen gegeben, ob das Schauspiel Essen eigenständig bleibt oder eventuell mit dem Oberhausener Theater fusioniert.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑