Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Cinderella" im Landestheater Neustrelitz "Cinderella" im Landestheater Neustrelitz "Cinderella" im...

"Cinderella" im Landestheater Neustrelitz

Sergej Prokofjew: Cinderella (Aschenbrödel)

Ballett von Wladimir Fedianin

am Freitag, 25.11. um 19:30 Uhr

 

Rauschende Ballnacht. Die Uhr schlägt zwölf. Aschenbrödel stürzt davon. Der

Prinz eilt ihr nach, findet aber nur noch den Schuh, den seine unbekannte

Geliebte verloren hat und drückt ihn voller Sehnsucht an sein Herz. Alle

Schuster seines Reiches befragt er, doch keiner weiß etwas über die Herkunft

des Schuhes und seiner Besitzerin zu sagen. So beschließt der Prinz, auf

einer Weltreise nach ihr zu suchen. Doch vergebens. Traurig kehrt der Prinz

nach Hause zurück. Seine Ankunft wird auch von Aschenbrödels böser

Stiefmutter und ihren beiden törichten Töchtern ungeduldig erwartet.

Zunächst steigen die Schwestern ­ völlig vergeblich ­ in den Schuh. Und

sogar die Stiefmutter selbst will sich in das Schuhwerk zwängen.

Aschenbrödel assistiert ihr bei diesem zwecklosen Unterfangen. Dabei fällt

ihr der zweite Schuh aus der Schürzentasche. Die Liebenden haben sich

endlich wiedergefunden und schließen sich glücklich in die Arme.

 

»Das, was ich in ðAschenbrödel vor allem in Musik setzen wollte, ist die

romantische Liebe Aschenbrödels und des Prinzen, ihr Aufkeimen und ihr

Entfalten.« schrieb der Komponist, der mit diesem Werk eines der schönsten

Märchenballette geschaffen hat.

Als Gastspiel im Landestheater Neustrelitz zu erleben:

Freitag, 25.11. 19:30 Uhr Samstag, 3.12. 19:30 Uhr

Freitag, 16.12._19:30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑