Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
COSÌ FAN TUTTE in KölnCOSÌ FAN TUTTE in KölnCOSÌ FAN TUTTE in Köln

COSÌ FAN TUTTE in Köln

Oper Wolfgang Amadé Mozart (1756 – 1791),

Premiere am 11. Oktober 2006 im Opernhaus Köln.

Am Anfang steht eine Wette, die der der lebenserfahrene Don Alfonso gewinnt: Ferrando und Guglielmo halten die Treue ihrer Freundinnen Fiordiligi und Dorabella für unerschütterlich.

Alfonso überzeugt sie – zumindest auf den ersten Blick – vom Gegenteil und bekommt hundert Zechinen. Und dabei haben die beiden jungen Männer auch noch selbst mithelfen und in Verkleidung jeweils der Geliebten des anderen den Hof machen müssen…

 

Die dritte Oper, die Mozart mit dem Librettisten Lorenzo Da Ponte nach

Figaro und Don Giovanni schuf, wurde im Januar 1790 in Wien uraufgeführt:

Die Partie der Fiordiligi sang Adriana Ferrarese del Bene, die kurz zuvor die Olimpia in der Uraufführung von Salieris La cifra gewesen war. Mit dieser Neuinszenierung im Mozartjahr 2006 kehrt Michael Hampe als Regisseur an die Kölner Oper zurück, die er viele Jahre erfolgreich geleitet hat.

 

ML: Howard Arman | R: Michael Hampe | B&K: Carlo Tommasi | CL: Andrew Ollivant

Chor der Oper Köln | Gürzenich-Orchester Köln

Fiordiligi Ausrine Stundyte – Dorabella Regina Richter – Ferrando Hauke Möller - Guglielmo Miljenko Turk – Despina Claudia Rohrbach – Don Alfonso Bernd Weikl

 

Weitere Vorstellungen im Oktober: 15., 20., 26., 29.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑