Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Das Festival "FIDENA – Figurentheater der Nationen" – 4. - 12. Mai 2016 in Bochum, Essen, Hattingen und HerneDas Festival "FIDENA – Figurentheater der Nationen" – 4. - 12. Mai 2016 in...Das Festival "FIDENA –...

Das Festival "FIDENA – Figurentheater der Nationen" – 4. - 12. Mai 2016 in Bochum, Essen, Hattingen und Herne

Das internationale Festival „FIDENA – Figurentheater der Nationen“ gehört ohne Zweifel zu den populärsten Aktivitäten des Deutschen Forums für Figurentheater und Puppenspielkunst e.V.. Über ein halbes Jahrhundert existiert dieses traditionsreiche Festival bereits, gezeigt wurden weit über 1000 Vorstellungen von Theatergruppen und Künstlern aus 47 Ländern. Die Reihe bedeutender Künstler, die auf der FIDENA gastierten oder Auftragsproduktionen zur Uraufführung brachten, ist riesig. FIDENA klingt in den Ohren des heimischen wie des weltweit anreisenden Publikums nach künstlerischem Abenteuer, ästhetischer Provokation, subversiver Tradition und intelligentem Vergnügen. Die FIDENA findet regulär alle zwei Jahre statt.

 

Das Programm wartet dieses Jahr mit einem Fokus auf die großen Traditionen und Wurzeln der asiatischen Puppenspielkunst auf. Zu den erstaunlichen Höhepunkten zählen vietnamesisches Wasserpuppen-Theater, Lounge-Nächte mit überdimensionalem Schattentheater und das temperamentvolle Handpuppenspiel Pavakathakali aus Indien.

 

Natürlich stehen auch außergewöhnliche, neue Produktionen aus anderen Teilen der Welt - wie z.B. Russland oder Israel - und aus Deutschland auf dem Programm, die zum Teil als Uraufführung oder in Koproduktion entstehen: Zum Beispiel eine sehr musikalische Hommage an den Komponisten Moondog, der dieses Jahr 100 Jahre alt würde und Antje Töpfers radikale Materialerkundung „3 Akte“. Auißerdem darf man gespannt sein auf ein neues Stück des Needcompany-Performers Maarten Seghers und die indonesisch-deutsche Koproduktion „Senlima“ mit Beteiligung der Retrofuturisten. Das Programm umfasst 44 Veranstaltungen für erwachsenes und für junges Publikum (sogar für 2-4-jährige ist eine Aufführung dabei), viele Vorstellungen eignen sich für die ganze Familie.

 

Alle Infos

www.fidena.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑