Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Das Gastland des 33. Heidelberger Stückemarkts – 29. April bis 08. Mai 2016 - steht festDas Gastland des 33. Heidelberger Stückemarkts – 29. April bis 08. Mai 2016 -...Das Gastland des 33....

Das Gastland des 33. Heidelberger Stückemarkts – 29. April bis 08. Mai 2016 - steht fest

 

 

Diesmal wollen die Heidelberger Theatermacher gemeinsam mit ihrem Publikum mehr über das europäische Belgien und seine Theaterszene erfahren! Der Heidelberger Stückemarkt trifft 2016 direkt ins Herz Europas. Das Gastland der 33. Ausgabe des Festivals für Neue Dramatik wird also Belgien sein.

Mit einer Sprachgrenze, die quer durchs Land läuft, seiner Kolonialgeschichte und dem multikulturellen Brüssel als EU-Hauptstadt ist Belgien ein spannender Ort, um über die heutige und zukünftige Gesellschaft Europas nachzudenken. Das kleine Nachbarland beheimatet eine der vitalsten europäischen Theaterszenen und bringt zahlreiche international renommierte Künstler hervor.

 

Als Scout für das Gastlandprogramm wird der belgische Dramaturg und Theoretiker Luk van den Dries das Festivalteam unterstützen. Er ist einer der profiliertesten Kenner der belgischen Theaterlandschaft und Autor zahlreicher Bücher. Neben bekannten Namen wird sich der Stückemarkt neuen Theatermachern sowie Autoren widmen und innovative Theaterformen aus Wallonien und Flandern präsentieren. Mit seinem Gastlandprogramm – die letzte Ausgabe hatte den vielbeachteten Schwerpunkt Mexiko – versteht sich der Heidelberger Stückemarkt auch als Plattform zur internationalen Vernetzung im Bereich der Gegenwartsdramatik.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑