Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Das Hessisches Staatstheater Wiesbaden zeigt ausgewählte Produktionen der Jungen Maifestspiele kostenlos im Stream.Das Hessisches Staatstheater Wiesbaden zeigt ausgewählte Produktionen der...Das Hessisches...

Das Hessisches Staatstheater Wiesbaden zeigt ausgewählte Produktionen der Jungen Maifestspiele kostenlos im Stream.

vom 28. bis 30. Mai 2021

Eine spannende Mischung aus Comedy und Stimmenimitation sowie erstaunlichen Tönen zeigt das Theater Triebwerk mit »Supervox« (9+) am Freitag, den 28. Mai, um 19.30 Uhr.

 

Copyright: Ines Gellrich, 'Supervox'

Am Samstag, den 29. Mai, um 14 Uhr ist »Daumesdick« (5+) ein Theaterabenteuer nach den Gebrüdern Grimm mit Musik in einer sehr poetischen Inszenierung des theaters 3 hasen oben zu erleben. »Abbraccci – Umarmungen« (3+) des Teatro Telaio beschäftigt sich mit dem Thema Zuneigung, ein Stück wie geschaffen für die heutige Zeit und wird am Samstag, den 29. Mai, um 16 Uhr gezeigt.

Das szenische Live-Hörspiel des JUST-Schauspiels »Peter Pan« (7+) ist am Samstag, den 29. Mai, um 18 Uhr zu sehen. Das dokumentarische Tanztheater »Liebe üben« (10+) des Theaters Sgaramousch holt die Liebe aus dem 7. Himmel auf den Boden der Bühne herunter und ist am Samstag, den 29. Mai, um 19.30 Uhr zu erleben.

Zusammen mit der AK Südwest der ASSITEJ lädt das JUST die Kommunikationssoziologin Frau Dr. Natasha Kelly zu der Veranstaltungsreihe »Junges Theater für Demokratie« ein. In ihrem neu erschienenen Buch beschäftigt sie sich mit der strukturellen Verankerung von Rassismus in unserer Gesellschaft und setzt grundlegende Impulse für eine längst überfällige Diskussion. Ein Vortrag dazu ist online per Zoom am 27. Mai, von 17 bis 20 Uhr zu erleben. Anmeldung unter just@staatstheater-wiesbaden.de.

In dem Workshop »Critical Whiteness« am 25. und 26. Mai, jeweils von 10 bis 17 Uhr online per Zoom, geht es darum, was der »Critical-Whiteness-Ansatz« für Politik, Gesellschaft und Wissenschaft leisten kann. Aufgrund der begrenzten Plätze ist die Anmeldung mit Erläuterung der Motivation und der multiplikatorischen Wirkung unter just@staatstheater-wiesbaden.de nötig.

Anleitung zum Abrufen der Streams:
Die kostenlosen Tickets können ab dem 14. Mai über den Webshop des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden gebucht werden.

Die Streams sind 24 Stunden abrufbar.

Kindergärten, Schulen und andere Einrichtungen können vom 31. Mai bis 2. Juni die Streams ebenfalls kostenlos nutzen. Hierfür erfolgt die Anmeldung über das Gruppenbüro telefonisch unter 0611.132 300 oder per E-Mail unter gruppenticket@staatstheater-wiesbaden.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑