Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Das theater für niedersachsen Hildesheim nimmt Spielbetrieb im Großen Haus aufDas theater für niedersachsen Hildesheim nimmt Spielbetrieb im Großen Haus aufDas theater für...

Das theater für niedersachsen Hildesheim nimmt Spielbetrieb im Großen Haus auf

ab 2.6.2021

Mit insgesamt sechs Premieren innerhalb von zwei Wochen nimmt das tfn am 31. Mai den Spielbetrieb im Stadttheater

 

 

 

 

Copyright: traubenberg

Den Startschuss gibt am Mittwoch, 2. Juni, 19.30 Uhr, der Liederzyklus „Winterreise“, von Franz Schubert mit Texten von Wilhelm Müller, in einer Inszenierung von Beka Savic. Weiter geht es am Freitag, 4. Juni, 19.30 Uhr, mit der Premiere des Pop-Rock-Musicals „The Toxic Avenger – der Rächer der Verstrahlten“. Während am Samstag das Mittelalter-Abenteuer „Der kleine Ritter Trenk“ auf der JoWiese Premiere feiert, ist im Großen Haus zum ersten Mal die Verdi-Oper „La Traviata“ zu erleben. Die Vorstellung beginnt um 19.30 Uhr. Den Abschluss der ersten Premieren-Woche macht am Sonntag, 6. Juni, 19 Uhr, die Tragikomödie „Adolf – der Bonker“.

In der zweiten Juni-Woche warten zwei weitere Premieren auf das Publikum. Der Schauspiel-Doppelabend „Nach Europa/Tut uns leid, dass wir nicht im Meer ertrunken sind“ am Samstag, 12. Juni, sowie der Marlene-Dietrich-Abend „The Kraut“ am Sonntag, 13. Juni. Beide Premieren beginnen um 19 Uhr.  

Zusätzlich zu den Premieren stehen noch weitere Vorstellungen auf dem Programm. Alle Termine im Mai und Juni finden sich ab Donnerstag, 27. Mai, auf der Website des tfn unter www.mein-theater.live.

Die Premieren im Großen Haus bis 13. Juni im Überblick
Mittwoch, 2.6.21., 19.30 Uhr: „Winterreise“
Freitag, 4.6.21., 19.30 Uhr: „The Toxic Avenger – Der Rächer der Verstrahlten“
Samstag, 5.6.21., 19.30 Uhr: „La Traviata“
Sonntag, 6.6.21., 19 Uhr: „Adolf – Der Bonker“
Samstag, 12.6.21, 19 Uhr: „Nach Europa / Tut uns leid, dass wir nicht im Meer ertrunken sind“
Sonntag, 13.6.21., 19 Uhr: „The Kraut“

Karten für alle Vorstellungen gibt es ab Donnerstag, 27. Mai, 10 Uhr, unter 05121 16931693, per Mail an service@tfn-online.de oder über die Website des tfn.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑