Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DAS THEATER von Herbordt/Mohren | Performance - Theater Rampe StuttgartDAS THEATER von Herbordt/Mohren | Performance - Theater Rampe StuttgartDAS THEATER von...

DAS THEATER von Herbordt/Mohren | Performance - Theater Rampe Stuttgart

PREMIERE So 25.10. 11:00. -----

Was wäre, wenn ein ganzes Dorf inszeniert würde? Jeden zweiten Sonntag wird zu performativen Landpartien nach Michelbach an der Lücke geladen. DAS THEATER nimmt die Zuschauer_innen mit auf einen Parcours aus Theater-Installationen. Bespielt werden leerstehende Räume um den zentralen Dorfplatz.

 

 

Als Museum für Zeitgenössische Kunst, Nachbarschaftsakademie, Kommunales Kino, Theater und begehbare Dorfchronik. Zwischen Bürgerinitiative und Kunst, Bühne und Alltag.

 

Performance

Judica Albrecht

Armin Wieser

 

Künstlerische Leitung

Bernhard Herbordt

Melanie Mohren

 

Raum

Hannes Hartmann

Leonie Mohr

 

Video

René Liebert

 

Mitarbeit

Laura Oppenhäuser

 

Produktionsleitung

ehrliche arbeit – freies Kulturbüro

 

Technische Leitung

Norman Thörel

 

Medienarbeit

Bernhard Siebert

 

Grafische Gestaltung

Demian Bern

 

Mit zahlreichen Bürger_innen aus Michelbach an der Lücke. Mit Beiträgen von Michl Schmidt, Gordon Kampe, u.v.a.

 

Jeweils 11:00 Abfahrt am Theater Rampe, Dauer ca. 5 Stunden

Preis: 22€ / 16€ inkl. Vesper

 

So 01.11. 11:00

So 15.11. 11:00

So 29.11. 11:00

So 13.12. 11:00

 

Verbindliche Anmeldung bis zum Donnerstag vor der Landpartie:

karten@theaterrampe.de / +49 (0)711 620 09 09 15

 

www.die-institution.org

 

Eine Produktion von Herbordt/Mohren in Kooperation mit Theater Rampe und der Gemeinde Wallhausen

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑