Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Barbier von Sevilla" von Gioacchino Rossini im Landestheater Neustrelitz"Der Barbier von Sevilla" von Gioacchino Rossini im Landestheater Neustrelitz"Der Barbier von...

"Der Barbier von Sevilla" von Gioacchino Rossini im Landestheater Neustrelitz

PREMIERE: 21.01.12, 19:30. -----

 

Sevilla im 18. Jahrhundert. Der clevere Friseur Figaro fädelt mit seinen geschickten Tricks die Liebe zwischen Rosina und dem Grafen Almaviva ein.

Der Geprellte ist der alte Doktor Bartolo, Rosinas Vormund, der das junge und wohlhabende Mädchen am liebsten wegsperren und aus Geldgier selber heiraten möchte. „Der Barbier von Sevilla“ ist mit seinen prestigeträchtigen, virtuosen Arien, einfallsreichen Ensembles und spektakulären Zwischenmusiken als eine der besten, vielleicht sogar als die beste Opera Buffa in die Operngeschichte eingegangen.

 

Musikalische Leitung: Romely Pfund

Inszenierung: Ansgar Weigner

Ausstattung: Robert Schrag

Choreinstudierung: Gotthard Franke

 

Graf Almaviva: Andrés Felipe Orozco

Bartolo, Doktor der Medizin: Rolf Wollrad

Rosina, dessen Mündel: Susanne Ellen Kirchesch

Figaro, Barbier: Robert Merwald

Basilio Musiklehrer: Ryszard Kalus/ Rainer Büsching

Marcellina, Zimmermädchen Bartolos: Viola Zimmermann

Fiorello, Diener Almavivas / Ein Offizier: Sigurd Karnetzki

Herren des Opernchores

 

Die Neubrandenburger Philharmonie

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑