Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Der Drache“ von Jewgeni Schwarz im theater für niedersachsen Hildesheim„Der Drache“ von Jewgeni Schwarz im theater für niedersachsen Hildesheim„Der Drache“ von Jewgeni...

„Der Drache“ von Jewgeni Schwarz im theater für niedersachsen Hildesheim

Premiere: Sa, 29.10.2022, 19 Uhr

Seit 400 Jahren beherrscht ein tyrannischer Drache die Stadt und fordert jedes Jahr das Leben einer Jungfrau. Bis der Drachentöter Lanzelot auf-taucht und die Menschen befreien will. Diese allerdings haben daran gar kein Interesse. Ganz nach dem Motto „Wo du’s warm und weich hast, tust du am klügsten, wenn du vor dich hindöst, schweigst und nicht nach-denkst über die unangenehme Zukunft“, haben sie sich mit ihrem Leben arrangiert.

 

Copyright: Falk Von Traubenberg

„Der Drache“ von Jewgeni Schwarz ist eine poetische, zauberhafte und zugleich erschreckend komische Parabel auf Schreckensherrschaften und das Leben in Diktaturen. 1943 verfasst, hat sie inzwischen eine verstörende Aktualität bekommen. In ihrer Inszenierung am tfn verzichtet Regisseurin Kathrin Mayr jedoch auf zeitliche oder geografische Bezüge. „Wir wollten das Stück nicht spezifisch in einem Land oder in einer bestimmten Zeit verorten, sondern den Mechanismus eines solchen politischen Systems sichtbar machen. So sind wir für das Bühnenbild auf die Idee der Zirkusmanege gekommen,“ erklärt die Regisseurin. „Der Zirkus ist ein in sich geschlossenes System, darauf ausgelegt, dass alle inner-halb des Systems unter großer Kraftanstrengung perfekt funktionieren.“

Auf ein solches System wirft das Schauspiel einen satirischen Blick, entlarvt das Drachenhafte im Menschen und erzählt gleichzeitig eine Geschichte über Mut und die Kraft der Liebe. Das Bühnenbild hat Ausstattungsleiterin Anna Siegrot entworfen, die Kostüme stammen von Amelie Müller, die seit vergangener Spielzeit Ausstattungsassistentin am tfn ist.

aus dem Russischen von Günter Jäniche
mit Übertiteln in einfacher Sprache
ab 12 Jahren

inszenierung
kathrin mayr
bühne
anna siegrot
kostüme
amelie müller

Mit Gotthard Hauschild (Drache/Kerkermeister), Lukas Hanus (Lanzelot), Haytham Hmeidan (Charlemagne, Archivar), Nina Carolin (Elsa, seine Tochter), Simone Mende (Bürgermeister), Jonas Kling (Heinrich, sein Sohn), Jeremias Beckford (Kater), Kristina Britt Reed (Artistin)

 Karten für die Premiere von „Der Drache“ am Samstag, 29. Oktober, 19 Uhr, kosten zwischen 11 und 32 Euro und sind im Service Center (Theaterstraße 6, 31141 Hildesheim), unter 05121 16931693 sowie online unter www.mein-theater.live erhältlich. Weitere Vorstellungen sind am 11. November in Burgdorf und am 18. November in Hildesheim.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑