Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Elefantenmensch" von Bernard Pomerance - Saarländisches Staatstheater Saarbrücken"Der Elefantenmensch" von Bernard Pomerance - Saarländisches Staatstheater..."Der Elefantenmensch"...

"Der Elefantenmensch" von Bernard Pomerance - Saarländisches Staatstheater Saarbrücken

Premiere am Sonntag, 8. Mai 2016, 19.30, in der Alten Feuerwache. -----

John Merrick ist der Elefantenmensch – körperlich entstellt und zum Schauobjekt degradiert, dem Gelächter des Pöbels preisgegeben. Im Jahr 1881 stößt der Arzt Dr. Treves auf einem Londoner Jahrmarkt auf Merrick und nimmt sich seiner an.

 

Dem Arzt gelingt es, Kontakt zu dem stummen Elefantenmenschen herzustellen und ihn zum Sprechen zu bewegen. Unter den äußerlichen Behinderungen offenbart sich nun eine unberührte und intakte Seele. Doch auch hinter dem wissenschaftlichen Interesse Treves’ und der Sorge des interessierten Bürgertums lauert kalter Voyeurismus.

 

In den körperlichen Deformationen Merricks spiegeln sich die Deformationen einer unmenschlichen Gesellschaft, die dem Außenseiter nicht die Luft zum Atmen gönnt. Merrick kann in der bürgerlichen Welt keine Heimat finden – ihm scheint nur ein (endgültiger) Ausweg zu bleiben.

 

»Der Elefantenmensch« geht auf die wahre Geschichte John Merricks (1864-1890) zurück, die u. a. 1980 von David Lynch verfilmt wurde.

 

Inszenierung: Michael Talke

Bühnenbild: Barbara Steiner

Kostüme: Agathe MacQueen

Musik: Andreas Dziuk

Dramaturgie: Ursula Thinnes

 

John Merrick Roman Konieczny

Frederick Treves Georg Mitterstieler

Carl Gomm Marcel Bausch

Willi Porter / Bischof How / Mann Klaus Müller-Beck

Ross / Lord John Robert Prinzler

Mrs. Kendall / Oberschwester / Jack & Jelly Gertrud Kohl

Miss Sandwich / Komtess / Jack & Jelly Yevgenia Korolov

 

Schrecken des Alters: Mia-Martha Brenner / Anna-Teresa Janowitz

 

Sonntag 08. Mai 19:30

Donnerstag 12. Mai 19:30

Samstag 21. Mai 19:30 Einführung 30 Min. vor Beginn

Donnerstag 26. Mai 18:00 Theatertag

Dienstag 31. Mai 19:30

Freitag 03. Jun 19:30

Sonntag 05. Jun 18:00

Samstag 11. Jun 19:30 Einführung 30 Min. vor Beginn

Mittwoch 15. Jun 19:30 Einführung 30 Min. vor Beginn

Freitag 17. Jun 19:30

Mittwoch 29. Jun 19:30 Einführung 30 Min. vor Beginn

Freitag 01. Jul 19:30

Mittwoch 06. Jul 19:30

Donnerstag 14. Jul 19:30

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑