Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Gott des Gemetzels" von Yasmina Reza im Münchner Residenz Theater"Der Gott des Gemetzels" von Yasmina Reza im Münchner Residenz Theater"Der Gott des Gemetzels"...

"Der Gott des Gemetzels" von Yasmina Reza im Münchner Residenz Theater

Premiere Samstag 26. Januar 2008, 19:00 Uhr

 

Wir können nicht miteinander leben, aber wir versuchen es immer wieder. In DER GOTT DES GEMETZELS von Yasmina Reza haben sich zwei Jungen geprügelt.

Ein Stock war im Spiel und Zähne sind verletzt. Die Eltern, gut situiert und gebildet, führen ein Streitschlichtergespräch, das zum Krieg im Wohnzimmer wird, unvermittelt und brutal. Wozu die lieben Kleinen erzogen werden sollen, dazu sind die Erwachsenen selbst nicht fähig. Der zivile Umgang funktioniert in der kleinen Welt des kultivierten Bürgertums ebenso wenig wie in der großen Welt der „realen Konflikte“.

 

Regie Dieter Dorn

Bühne Jürgen Rose

Kostüme Jürgen Rose

 

Sibylle Canonica, Sunnyi Melles, Michael von Au, Stefan Hunstein

Der Mensch ist des Menschen Wolf

Lesungen zur Einführung

 

Nächste Vorstellungen am

Sonntag 27. Januar 2008, 19:00 Uhr

Samstag 02. Februar 2008, 20:00 Uhr

Dienstag 05. Februar 2008, 20:00 Uhr

Dienstag 12. Februar 2008, 20:00 Uhr

Montag 18. Februar 2008, 20:00 Uhr

Freitag 22. Februar 2008, 20:00 Uhr

Donnerstag 06. März 2008, 20:00 Uhr

 

Jeweils vor der Aufführung DER GOTT DES GEMETZELS von Yasmina Reza werden Texte gelesen, die sich mit Zorn und Zeit, Gewalt und Macht, Hass und Verantwortung und der Frage des Lebens und Überlebens auseinandersetzen.

1. Termin 27. Januar

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑