HomeBeiträge
DER HERZERLFRESSER von Ferdinand Schmalz im Deutschen Theater Berlin DER HERZERLFRESSER von Ferdinand Schmalz im Deutschen Theater Berlin DER HERZERLFRESSER von...

DER HERZERLFRESSER von Ferdinand Schmalz im Deutschen Theater Berlin

Premiere am 28. November 2015, 19.30 in der Box. -----

Eine Frauenleiche wird gefunden, das Herz aus ihrem Körper gebissen. Draußen im Sumpf ist jemand unterwegs des nachts. Sieben Mädchenherzen braucht er, um sich vom eigenen Unglück zu erlösen, so die alte Sage um den Herzerlfresser.

Doch ob diese die Leere im eigenen Herzen füllen können, bleibt ungewiss. Die Suche nach dem Mörder hält die ganze Stadt in Atem, bis es zum plötzlichen Showdown am helllichten Tage kommt.

 

Mit der herzerlfresser zeigt das Deutsche Theater einen neuen Text des jungen österreichischen Autors Ferdinand Schmalz, dessen Stück dosenfleisch bei den Autorentheatertagen 2015 von der Jury ausgewählt und als Koproduktion mit dem Burgtheater Wien uraufgeführt wurde.

 

Regie Ronny Jakubaschk

Bühne und Kostüm Matthias Koch

Musik Bastian Bandt

Dramaturgie Hannes Oppermann

 

Isabel Schosnig Irene

Thorsten Hierse Gangsterer

Lorna Ishemam Fauna Florentina

Harald Baumgartner Bürgermeister

Elias Arens Herbert

 

29. November 2015

19.30

 

2. Dezember 2015

19.30

 

5. Dezember 2015

19.30

 

17. Dezember 2015

20.00

 

28. Dezember 2015

20.00

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Seelenlandschaften

Stockfinstere Nacht, das Meer mit hohen, sich türmenden Wellen, der Wind tost, Paare am Strand. Die „Sinfonia da Requiem“ op. 20 von Benjamin Britten setzt ein. Sie ist die musikalische Grundlage von…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑