Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Messias" von Patrick Barlow, Theater Magdeburg"Der Messias" von Patrick Barlow, Theater Magdeburg"Der Messias" von...

"Der Messias" von Patrick Barlow, Theater Magdeburg

Premiere: 26.11.2010, 19.30 Uhr

 

Mit großem Elan und heiligem Ernst proben zwei Schauspieler in einem kleinen, etwas heruntergekommenen Theater die Weihnachtsgeschichte. Alle Rollen übernehmen sie selbst –

den Erzengel Gabriel, den brummeligen Zimmermann Josef, die frustrierte Hausfrau Maria, römische Tribunen, tumbe Hirten, ein Kamel und die Weisen aus dem Morgenland. Frau Timm, eine befreundete Sängerin, soll für die nötige Stimmung sorgen beim Höhepunkt des Abends: der Geburt eines Babys, dargestellt von zwei Männern. Diverse Pannen sind hier nicht ganz zu vermeiden, die die Darsteller ungewollt zu Improvisationen zwingen mit Slapstick und Klamauk vom Allerfeinsten ...

 

Der englische Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Schriftsteller Patrick Barlow ist in seiner Heimat vor allem als Gründer, Hauptdarsteller und Hausautor des legendären »National Theatre of Brent« bekannt geworden, eines Zwei-Mann-Kleinstbühnenbetriebs, den er in Gestalt des von ihm erfundenen Desmond Oliver Dingle selbst leitet. Alfred Hitchcocks »Die 39 Stufen« brachte Patrick Barlow von der Leinwand auf die Bühne und im »Messias« (1983) beleuchtet er mit viel britischem Humor den Ursprung des christlichen Abendlandes. In dieser etwas anderen Weihnachtsgeschichte lenkt Barlow den Blick hinter die »Kulissen« der Heilsgeschichte, ohne dabei pietätlos zu werden. Seine komödiantische Zeitreise in das Jahr Null hat zu Weihnachten Kultstatus – wie »Dinner for one« zu Silvester.

 

Unter Mitarbeit von Jude Kelly und Julian Hough

 

Regie France-Elena Damian

Bühne/Kostüme Achim Naumann D’Alnoncourt

Dramaturgie Dag Kemser

 

So, 28.11.2010 19:30

Mi, 01.12.2010 19:30

Do, 02.12.2010 19:30

Fr, 03.12.2010 19:30

Do, 16.12.2010 19:30

So, 19.12.2010 19:30

Mo, 20.12.2010 19:30

Mi, 22.12.2010 19:30

Sa, 25.12.2010 19:30

Mo, 27.12.2010 19:30

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑