Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Der neue „Caveman“ in WienDer neue „Caveman“ in WienDer neue „Caveman“ in...

Der neue „Caveman“ in Wien

Premiere: 17. Jänner 2013, Theater Palais Kabelwerk. -----

Stefan begegnet seinem Urahn aus der Steinzeit, der ihn an einer Jahrtausende alten Weisheit teilhaben lässt: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen. Mit dieser folgenschweren Erkenntnis erforscht Stefan das befremdliche Universum der Sammlerinnen:

diese geheimnisvolle Welt von besten Freundinnen, Einkaufen und Sex. Mit trockenem Humor und ironischem Blick beobachtet er auch die Lebensweise des Jägers mit Fernbedienungen als Schusswaffenersatz, schweigsamer Beredsamkeit und linearer Logik.

 

Das Salzburger Landestheater, LS Konzertagentur & Theater Mogul bringen das erfolgreichste

Solo-Stück in der Geschichte des Broadways nach Österreich: Rob Beckers „Caveman“, mit dem Schauspieler Stefan Rager inszeniert von Schauspielerin und Moderatorin Chris Lohner, feiert am 17. Jänner in Wien Premiere und kommt im November dieses Jahres nach Salzburg auf die Bühne 24 des Landestheaters.

 

Der amüsante Monolog über die komplizierte und vergnügliche Beziehung zwischen Mann und

Frau ist seit 1995 ein Dauerbrenner am Broadway und trat von dort seinen weltweiten Siegeszug

an.

 

Termine und Tickets: www.caveman.at

 

Foto: Caveman-Darsteller Stefan Rager und Regisseurin Chris Lohner

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑