HomeBeiträge
DER ROTE LÖWE von Patrick Marber - Theaterei Herrlingen DER ROTE LÖWE von Patrick Marber - Theaterei Herrlingen DER ROTE LÖWE von...

DER ROTE LÖWE von Patrick Marber - Theaterei Herrlingen

Premiere: Sa, 24.11. um 20 Uhr, Oberherrlinger Str.22, Blaustein-Herrlingen

​Drei Männer unterschiedlicher Generation in einer Umkleide des örtlichen Fußballvereins:Der rote Löwe. Der junge neue Hoffnungsspieler, der aktuelle Trainer und der alte Zeugwart,schon immer mit Herz und Seele für den Verein. Ein hochspannendes und unterhaltsames Kammerspiel rund um das Phänomen Fußball. Es geht um Vertrauen, Betrug, Ehrgeiz, Verlust, darum, wie sich die Korruption im Fußball von oben nach unten durchfrisst.

 

„Die Dialoge sind präzise, witzig und bisweilen gnadenlos. Und das Beste ist: Man muss sich nicht mal für Fußball interessieren, um das Stück großartig zu finden.“ (Daily Express)

Mit: Karl Heinz Glaser, Herbert Schäfer und Semjon E. Dolmetsch

Regie: Edith Ehrhardt
Ausstattung: Jörg Stroh
Regie-Assistenz: Beate Schneck
Dauer: 140 Minuten mit Pause

Nächste Spieltermine:

So, 25.11. um 17 Uhr
Fr, 30.11. um 20 Uhr
Sa, 01.12. um 20 Uhr
Fr, 07.12. um 20 Uhr
Sa, 08.12. um 20 Uhr
Sa, 15.12. um 20 Uhr
So, 16.12. um 17 Uhr
Sa, 22.12. um 20 Uhr

Karten-Telefon: 01522 - 89 85 800

 

 

 
 

 

 
                                                                                                                                                       
 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Seelenlandschaften

Stockfinstere Nacht, das Meer mit hohen, sich türmenden Wellen, der Wind tost, Paare am Strand. Die „Sinfonia da Requiem“ op. 20 von Benjamin Britten setzt ein. Sie ist die musikalische Grundlage von…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑