Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der zerbrochene Krug" von Kleist in Heilbronn"Der zerbrochene Krug" von Kleist in Heilbronn"Der zerbrochene Krug"...

"Der zerbrochene Krug" von Kleist in Heilbronn

Premiere 2. Dezember, 20 Uhr im Komödienhaus des Theaters Heilbronn

Hartmut Wickert inszeniert eines der meistgespielten deutschen Lustspiele

Am Gerichtstag wird Dorfrichter Adam (Mario Gremlich) ein pikanter Fall vorgetragen: Frau Marthe Rull (Kathrin Becker) beschuldigt den Verlobten ihrer Tochter, Ruprecht Tümpel (Thomas Fritsche), beim nächtlichen Stelldichein einen Krug zerschlagen zu haben. Ruprecht wiederum beteuert seine Unschuld und bezichtigt seine Verlobte Eve (Barbara Böhler) der Untreue. Richter Adam, dem just an diesem Tage auch der aus der Stadt angereiste Gerichtsrat Walter (Philipp von Mirbach) bei der Arbeit auf die Finger schauen will, hat ein auffälliges Interesse daran, die Sache schnell abzuschließen ... . Wer kennt sie nicht, die Geschichte des Dorfrichters mit Dreck am Stecken, der in der Bauerngemeinschaft Verwirrung stiftet, um nicht selbst als Schuldiger enttarnt zu werden? Regisseur Hartmut Wickert, der in der vergangenen Spielzeit mit "Der Menschenfeind" bereits für eine anregende Klassiker-Inszenierung verantwortlich zeichnete, eröffnet mit Bühnenbildner Günther Hellweg in seinem "Zerbrochenen Krug" ein flämisches Winterpanorama. Dem Volkstheater verpflichtet, bringt Wickert die Akteure ganz nah an das Publikum heran, das selbst Teil der Gerichtsverhandlung um das zerbrochene Corpus Delicti wird. Der sinnlichen Bauernwelt im Schnee steht dabei stets der

doppelbödige Kleist'sche Sprachwitz gegenüber, wenn hinter aller Komik

ständig die Ahnung lauert, dass in der trauten Dorfgemeinschaft und im

Dasein des Einzelnen nicht alles Glück bringt, was in Scherben liegt ...

 

Die Einführung "Vor der Premiere" zu "Der zerbrochene Krug" findet am

Montag, 28. November 2005 um 19 Uhr statt. Nach einem Einblick in die

laufenden Probenarbeiten gibt Produktionsdramaturg Peter Helling eine

Einführung in Kleists Leben, sein Schaffen und die Entstehungsgeschichte

des "Zerbrochenen Krug". Treffpunkt ist die Theaterkasse; der Eintritt

zur Einführung ist frei.

"Der zerbrochene Krug"

Lustspiel von Heinrich von Kleist

Inszenierung: Hartmut Wickert

Bühne: Günter Hellweg, Kostüme: Dorit Lievenbrück

Dramaturgie: Peter Helling

Mit: Kathrin Becker, Barbara Böhler, Thomas Fritsche, Mario Gremlich,

Benjamin Hille, Viola Neumann, Philipp von Mirbach, Felix Würgler und

Statisterie

Weitere Vorstellungen: 8., 9., 13., 14., 16., 18., 22., 26., 31.12.2005

13., 15., 19., 20., 21., 22. 28.1. 2006

Karten und Info an der Theaterkasse unter: 07131.56 3001 /-3050

 

Theater Heilbronn

Berliner Platz 1 - 74072 Heilbronn

www.theater-heilbronn.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑