Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsch-Sorbisches Volkstheaters Bautzen: "Carmen" von Georges BizetDeutsch-Sorbisches Volkstheaters Bautzen: "Carmen" von Georges BizetDeutsch-Sorbisches...

Deutsch-Sorbisches Volkstheaters Bautzen: "Carmen" von Georges Bizet

Premiere 02.05.2010, 19.30 Uhr

 

Carmen versteht es, die Männerwelt zu betören. Auch Don José gelingt es nicht, die Blicke von der schönen Zigeunerin zu lösen, bis ihn seine geliebte Micaëla auf dem Vorplatz der Kaserne überrascht.

Nach einem Tumult in der Zigarettenfabrik wird Carmen von José verhaftet. Doch Carmen gelingt die Flucht und Don José wird anschließend selbst in Gewahrsam genommen.

 

In einer Schenke erwartet Carmen den entlassenen José und es gelingt ihr, den treuen Soldaten zu "überzeugen", ihr und den Schmugglern in die Berge zu folgen. Bei einer Rast trifft José auf den Stierkämpfer Escamillo, der Carmen heimlich gefolgt ist. Es kommt zum Duell zwischen den beiden Nebenbuhlern, in dessen Verlauf sich Carmen auf Escamillos Seite schlägt. Micaëla erscheint und berichtet José von dessen kranker Mutter. Dieser verlässt daraufhin die Schmugglerbande. Beim kommenden Stierkampf lauert José Carmen auf. Jedoch weist sie ihn erneut zurück. In blinder Wut tötet Don José Carmen.

 

Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

nach der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée

 

Musikalische Leitung:

Lancelot Fuhry

 

Inszenierung:

Sebastian Ritschel

 

Ausstattung:

Martin Rupprecht

 

Choreographie:

Dan Pelleg

Marko E. Weigert

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑