Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsche Erstaufführung: »Exhausting Space« von Iván Pérez - Dance Theatre HeidelbergDeutsche Erstaufführung: »Exhausting Space« von Iván Pérez - Dance Theatre...Deutsche Erstaufführung:...

Deutsche Erstaufführung: »Exhausting Space« von Iván Pérez - Dance Theatre Heidelberg

Premiere Fr 08.11.2019, 20.00–21.00 Uhr, Friedrich 5

Iván Pérez entwickelte das Trio »Exhausting Space« ursprünglich 2013 mit dem Ballet Moscow und entsprechend wurde das Stück auch von den politischen Unruhen in Russland beeinflusst. »Exhausting Space« ist somit unter anderem im Kontext zunehmender homophober Gesetze und Übergriffe zu verorten. 2015 feierte die jüngste Version beim CaDance Festival im Korzo Theater in Den Haag Premiere und nun findet das Werk mit dem Dance Theatre Heidelberg eine neue Ausdruckskraft.

 

Copyright: Susanne Reichardt

»Exhausting Space« fragt nach den Grenzen des Körpers in der Auseinandersetzung mit dem persönlichen und zwischenmenschlichen Raum. Hier sind die Körper ebenso empfindsam wie kraftvoll. Die Aufmerksamkeit konzentriert sich auf das Detail und stellt einen intimen Bezug zum Raum sowie zu anderen Körpern und Objekten her.

    Mit Inés Belda Nácher | Marc Galvez | Leon Poulton Weitere Besetzungen zeigen

    Choreografie und Konzept Iván Pérez
    Musik Rutger Zuydervelt
    Licht Peter Lemmens
    Kostüme Carlijn Petermeijer
    Choreographische Assistenz Leonardo Rodrigues
    Dramaturgie Jenny Mahla
    Produktionsleitung Svea Herrmann
    Tanzpädagogik Gaëlle Morello

Bitte beachten Sie, dass die Vorstellungen von »Exhausting Space« auf die Bühne Friedrich 5 verlegt werden, da die Renovierungsarbeiten im Zwinger sich verzögern. Friedrich 5 erreichen Sie über die Friedrichstraße.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑