Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG: "Liebe Diebe" - Eine etwas unwahrscheinliche Kriminalkomödie von Louis-Michel Colla - Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-ZittauDEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG: "Liebe Diebe" - Eine etwas unwahrscheinliche...DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG:...

DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG: "Liebe Diebe" - Eine etwas unwahrscheinliche Kriminalkomödie von Louis-Michel Colla - Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

PREMIERE Fr, 03.11.2017, 19:30, Großer Saal/Zittau. -----

Ein todsicherer Coup ist manchmal doch nicht so einfach, wie er sein sollte: Als Vincent in eine Pariser Wohnung einbricht, ist er überraschenderweise nicht allein. Obwohl die Besitzerin eigentlich im Urlaub ist, trifft er auf ihre Freundin Liliane.

 

 

 

 

Und als wäre das nicht schon schlimm genug, ist sie auch noch ausgerechnet Richterin. Als ein Gendarm eintrifft, ist die Verwechslung perfekt: Sind der Polizist und die Richterin ein Paar? Ist Vincent ein Liebhaber? Sagt er die Wahrheit, wenn er behauptet ein Einbrecher zu sein? In dieses unübersichtliche Chaos platzt schließlich die Tochter des Gendarms herein, die in Vincent endlich die Lösung für ein Problem erkennt, das bei ihrem Vater unangenehme Fragen aufwirft.

 

In »Liebe Diebe« durchlaufen die Figuren immer neue Situationen und Konstellationen voller Aberwitz. Bis die Frage geklärt ist, wer denn nun zu wem gehört, muss Vincent alles geben, um allen Ansprüchen gerecht zu werden. Die Komödie feierte vor mehr als zwanzig Jahren ihre erfolgreiche Uraufführung in Paris, am Gerhart-Hauptmann-Theater ist sie nun erstmals in Deutschland zu sehen.

 

Deutsch von Manfred Langner

 

Regie:Axel Stöcker

Ausstattung: Leonore Pilz

Dramaturgie: Gerhard Herfeldt

 

Vincent, ein Einbrecher: Marc Schützenhofer

Liane, eine Richterin: Renate Schneider

André, ein Offizier: Klaus Beyer

Marie, seine Tochter: Maria Weber

 

WEITERE VORSTELLUNGEN

Großer Saal/Görlitz

Samstag, 17.02.2018 19:30 Uhr

Samstag, 03.03.2018 19:30 Uhr

Sonntag, 04.03.2018 15:00 Uhr

Freitag, 09.03.2018 19:30 Uhr

Sonntag, 11.03.2018 19:00 Uhr

 

Großer Saal/Zittau

Sonntag, 05.11.2017 15:00 Uhr

Mittwoch, 08.11.2017 19:30 Uhr

Freitag, 10.11.2017 19:30 Uhr

Samstag, 18.11.2017 19:30 Uhr

Freitag, 01.12.2017 19:30 Uhr

Dienstag, 26.12.2017 19:30 Uhr

Sonntag, 31.12.2017 15:00 Uhr

Sonntag, 31.12.2017 20:00 Uhr

Samstag, 27.01.2018 19:30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑