Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: »Jerusalem«,Schauspiel von Jez Butterworth - Staatstheater AugsburgDeutschsprachige Erstaufführung: »Jerusalem«,Schauspiel von Jez Butterworth -...Deutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: »Jerusalem«,Schauspiel von Jez Butterworth - Staatstheater Augsburg

Premiere Sa 10.9.22 19:30 Uhr | martini-Park (Staatstheater Augsburg)

In einem alten Wohnwagen mitten im Wald residiert der von Alkohol und Testosteron angetriebene Johnny »Rooster« Byron. Als zeitgenössische Falstaff-Figur fühlt er sich bevormundet von staatlichen Autoritäten und dem Spießertum seiner Zeit und wettert im Namen der Freiheit gegen Gott und die Welt, während er die perspektivlose Jugend der Umgebung mit Drogen und Alkohol versorgt.

 

Nach seiner Uraufführung im Jahr 2009 wurde das Stück mit Auszeichnungen überhäuft und sofort als eines der besten Stücke des 21. Jahrhunderts geadelt. Staatsintendant André Bücker zeigt diese tiefschürfende Tragikomödie um Ausgrenzung und den Versuch der sozialen Kälte in unserer post-neoliberalen und von allen Geistern verlassenen Welt etwas entgegenzusetzen.

Nach jahrelangen Verhandlungen ist es dem Staatstheater Augsburg gelungen, sich die Rechte für die erstmalige Aufführung im deutschsprachigen Raum zu sichern.

    Inszenierung André Bücker
    Bühne Jan Steigert
    Kostüme Lili Wanner
    Licht Marco Vitale
    Dramaturgie Lutz Keßler
    
    Johnny "Rooster" Byron Sebastian Müller-Stahl
    Ginger Paul Langemann
    Professor Klaus Müller
    Davey Alexander Küsters
    Lee Florian Gerteis
    Wesley Kai Windhövel
    Troy Whitworth Gerald Fiedler
    Phaedra Christina Jung
    Pea Nélida Martinez
    Tanya Sarah Maria Grünig
    Dawn Natalie Hünig
    Marky Felix Bücker / Mattis Leibold
    Ms. Fawcett Elif Esmen
    Mr. Parsons Andrej Kaminsky

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑