Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: ALLES ÜBER MEINE MUTTER Todo sobre mi madre im Volkstheater WienDeutschsprachige Erstaufführung: ALLES ÜBER MEINE MUTTER Todo sobre mi madre...Deutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: ALLES ÜBER MEINE MUTTER Todo sobre mi madre im Volkstheater Wien

Premiere: 11. September 2009, 19.30 Uhr

Ein Stück von Samuel Adamson nach dem gleichnamigen Film von Pedro Almodóvar, Deutsch von Frank Heibert

 

Nach dem unerwarteten Tod ihres 18-jährigen Sohnes Esteban macht sich Manuela (Ulli Maier) in Barcelona auf die Suche nach dessen Vater, der nie erfuhr, dass er ein Kind hatte.

 

 

Doch bevor sie durch diese Konfrontation möglicherweise mit der Vergangenheit abschließen kann, treten drei Frauen in ihr Leben: die Transsexuelle Agrado (Marcello de Nardo), die berühmte Schauspielerin Huma Rojo (Maria Bill), die von Esteban vergöttert wurde, und die junge, schwangere Nonne Rosa (Andrea Bröderbauer). Manuela, von Beruf Krankenschwester und ehemalige Schauspielerin, kümmert sich um die Frauen, nimmt eine Stelle bei Huma Rojo an, ersetzt deren drogensüchtige Geliebte Nina (Katharina Vötter) in dem Stück Endstation Sehnsucht, pflegt die kranke Nonne Rosa. Manuelas Leben scheint neuen Sinn zu erhalten, doch die Konfrontation mit dem Vater ihres Kindes bleibt nicht aus.

 

Nach dem Tod von Rosa kann Manuela ihm endlich von dem gemeinsamen Sohn erzählen. Außerdem erwartet sie eine neue Aufgabe: Sie übernimmt die Verantwortung für den ebenfalls Esteban getauften Sohn Rosas.

 

Samuel Adamson hat den oscarprämierten Film von Pedro Almodóvar mit genauem Gespür für die Dramatik der Vorlage für die Bühne bearbeitet. Alles über meine Mutter ist eine Hommage an das Kino Hollywoods, eine Suche nach Familie und Zuneigung, ein Drama um Mutterschaft, Begehren, Liebe und Tod und eine Hymne auf die Frauen.

 

Originally produced at The Old Vic, London, by Daniel Sparrow, Neal Street Productions, the Old Vic Theatre Company, Dede Harris & DRB Productions. Originalmusik von Alberto Iglesias.

 

Regie Antoine Uitdehaag

Bühne Martin Kukulies

Kostüme Erika Landertinger

Licht Michael Zerz

 

mit Maria Bill, Vera Borek, Andrea Bröderbauer, Ulli Maier, Johanna Mertinz, Angela Šmigoc, Katharina Vötter; Günter Franzmeier, Andy Hallwaxx, Thomas Kamper, Simon Mantei, Marcello de Nardo und Günther Wiederschwinger

 

Vorstellungstermine im September:

12., 13., 15., 18., 22., 23., 24., 29., 30. September, jeweils 19.30 Uhr

 

und 27. September, 15.00 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑