Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: IM ZEICHEN DER KUNST – THE PITMEN PAINTERS von Lee Hall im Volkstheater WienDeutschsprachige Erstaufführung: IM ZEICHEN DER KUNST – THE PITMEN PAINTERS ...Deutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: IM ZEICHEN DER KUNST – THE PITMEN PAINTERS von Lee Hall im Volkstheater Wien

Premiere am 30. April 2009, 19.30 Uhr

und entsprechende Bilder-Ausstellung

 

1934. Eine Gruppe von Bergleuten aus Ashington, Northumberland engagiert einen Professor im Rahmen der Arbeiterfortbildung für Abendkurse.

Da für Betriebswirtschaft leider keiner zu bekommen war, gibt es ab sofort Unterricht in Kunstgeschichte und Kunstbetrachtung. Schnell weicht die Theorie der Praxis: Die Männer beginnen zu malen. Sie machen Linolschnitte, reden sich die Köpfe heiß über Perspektive, Bildaufbau und über Kunst an sich. Die Bergleute fahren nach London, besuchen Museen und verlieben sich in die Intensität von Vincent van Gogh.

 

Sie werden erfolgreiche Künstler und sind im Laufe weniger Jahre mit der Avantgarde ihrer Zeit befreundet. Herausragende Sammlungen kaufen ihre Werke an – und jeden Tag, so wie immer, fahren sie in die Grube.

 

Und die Geschichte ist wahr. Es ist die Geschichte der Ashington Group, die ihr

Tagwerk – den Abbau von Kohle unter Tage Sowie ihre Arbeitswelt und ihren Alltag – zum Sujet ihrer Bilder machte. Ein Stück aus der Arbeitswelt und ein Stück Utopie: Kunst ist machbar und zugänglich für alle. Ein Stück voller Humor und Selbstbefreiung.

 

Lee Hall, nach Spoonface Steinberg, Kochen mit Elvis und seinem Oscarnominierten Drehbuch für den Film Billy Elliot international gefeierter Autor, hatte mit seinem neuen Stück The Pitmen Painters – Im Zeichen der Kunst einen durchschlagenden Publikums und Presseerfolg am National Theatre in London. Die Premiere findet in Anwesenheit des Autors statt.

 

Deutsch von Michael Raab

 

Regie: Max Roberts

Ausstattung: Gary McCann

Licht: Douglas Kuhrt

 

mit Annette Isabella Holzmann, Katharina Vötter; Raphael von Bargen, Erwin Ebenbauer, Günter Franzmeier, Rainer Frieb, Thomas Kamper, Thomas Meczele, Günther Wiederschwinger

 

Kartentelefon: 01-52111-400

www.volkstheater.at

 

IM ZEICHEN DER KUNST – THE PITMEN PAINTERS

Die Bilder der Bergarbeiter aus Ashington/Nordengland 1934-1984

Ein Ausstellungsprojekt des Volkstheaters mit der Kunsthalle Wien/project space karlsplatz

1. bis 17. Mai 2009

 

Kunsthalle Wien/project space karlsplatz / Treitlstraße 2, 1040 Wien

Öffnungszeiten: So, Mo 13-19 Uhr, Di-Sa 16-24 Uhr, Eintritt frei

 

Das Volkstheater Wien verdankt Englands renommiertem Maler und Kunstkritiker, William Feaver, die Möglichkeit, 30 Bilder, 4 Skulpturen und Werkzeichnungen aus seiner Sammlung der Ashington Group inWien zu zeigen. In Zusammenarbeit mit der Kunsthalle Wien/project space karlsplatz und dem Institut für Anglistik der UniversitätWien.Gefördert von der Kulturabteilung der StadtWien (MA 7) und der BezirksvertretungWieden.

 

Schirmherrschaft: Britische Botschaft in Österreich.

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑