Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: VOLL ABGEDREHT! von REX DEVERELL im Theater MagdeburgDeutschsprachige Erstaufführung: VOLL ABGEDREHT! von REX DEVERELL im Theater...Deutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: VOLL ABGEDREHT! von REX DEVERELL im Theater Magdeburg

Premiere 29.2.2008 um 19.30 Uhr, Schauspielhaus, Studio

 

Ein Klassenzimmer ist verwüstet worden. Jemand hat seine ganze Wut losgelassen, auf den Raum, die Stühle und das Mobiliar.

Vier Freunde – zwei Mädchen, zwei Jungen – werden vom Schulleiter verantwortlich gemacht. Sie sollen sich beraten und den Schuldigen ausliefern. Doch der ist nicht unter ihnen. Also versuchen die vier, den am meisten Verdächtigen unter ihren Mitschülern zu ermitteln. Allen ist schnell klar: Babs muß es gewesen sein, die Neue in der Klasse, die keiner mag, weil sie merkwürdig ist. Die vier beginnen, Situationen zu sammeln, in denen Babs auffällig reagiert hat, »merkwürdig« eben; in denen sie selber Babs verletzt, verraten, provoziert oder benutzt haben. Dabei wird ihnen immer deutlicher bewußt, daß jeder auf seine Art mitgeholfen hat, Babs zur Außenseiterin zu machen. Wer ist nun schuld? Und was ist zu tun?

 

Das Stück erzählt von Mobbing, von Außenseitertum und Anderssein und von individuellemVerhalten in »ganz normalen« Ausgrenzungssituationen. »Voll abgedreht!« ist eine weitere Entdeckung unserer erfolgreichen kanadische Erstaufführungsreihe.

 

Ab 12 Jahren.

 

Regie Katharina Holler Bühne und Kostüme Sven Nahrstedt

 

Katharina Brankatschk, Franziska Melzer, Daniel Flieger, Thomas Fritz

Jung

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Untiefen

Ein schwarzer kubistischer Hügel mit scharfen Graten ersetzt die schottische Landschaft. Ein erschöpfter Macbeth, blutbeschmiert nach der Schlacht, wird von drei Hexen, kahlköpfigen geschlechtlosen…

Von: Dagmar Kurtz

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑